Neuauflage der Cannondale E-Series für 2012

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Cannondale Cannondale E-Series 2012 mit Bosch

Cannondale E-Series mit Boschmotor

Die E-Series wirkt optisch aufgeräumt - auch dank integrierter Kabelführung. Das Pedelec kommt als schwarzes Herrenrad ...

Cannondale E-Series mit Boschmotor

... und als weißes Damenmodell als Tiefeinsteiger. Die Komponenten der beiden Modelle sind identisch.

Cannondale E-Series mit Boschmotor

Cannondale setzt auf Bosch. Bei der E-Series kommt der 250-Watt-Motor zum Einsatz.

Cannondale E-Series mit Boschmotor

Typisch Cannondale: die Federgabel HeadShok Fatty DL50 OPI. Die Federung befindet sich zentriert im Gabelschaft.

Cannondale E-Series mit Boschmotor

Über den Bediencomputer lässt sich der Antrieb leicht steuern. Drei Knöpfe regeln Unterstützungsmodi und -stufe.
Mehr zu dieser Fotostrecke: