Le Vélo: E-Bike von der französischen Post

Foto: Yellow Innovation
Yellow Innovation stellt auf der CES in Las Vegas ein E-Bike vor. Das Besondere: der britische Antrieb AutorQ.

Kurz & knapp: Le Vélo

  • Britischer Antrieb
  • Frontmotor
  • Zwei unterschiedliche Akkus

Yellow Innovation gehört zur französischen La Poste Group und unterstützt den Staatskonzern mit Innovationsprojekten.

Nun stellt Yellow Innovation bei der Hightech-Messe CES in Las Vegas ein Pedelec namens Le Vélo vor. Laut dem Unternehmen wollte man bei Le Vélo ein E-Bike entwickeln, das Nutzer wirklich benötigen. Vor allem soll das E-Bike auch Spaß machen.

Foto: Yellow Innovation Le Vélo: E-Bike von der französischen Post

Das Le Vélo im Straßeneinsatz

Britischer Antrieb im Frontmotor

In Sachen Antrieb nutzen die Innovationsexperten die AutorQ-Antriebstechnologie des britischen E-Bike-Hersteller Momentum Electric. Sie ist in einen Frontmotor integriert. Dieser arbeitet mit einer automatischen Zweigang-Schaltung. Als Bremsen kommen Scheibenbremsen zum Einsatz.

Das Besondere bei der Stromversorgung ist: Es gibt zwei Akkus. Ein herausnehmbarer, kleiner Akku in der Größe eines Mars-Riegels soll Energie für rund 30 Minuten Fahrzeit bieten. Laut Yellow Innovation soll das reichen, um die meisten Stadtwege zu meistern. Um weiter fahren zu können integriert Yellow Innovation einen unsichtbaren Akku in den Rahmen. Er soll bis zu vier Stunden durchhalten.

Im Vorbau ist ein Display integriert, das alle nötigen Informationen anzeigt. Es wird über Elemente am Lenker bedient. Zum Einsatz kommt eine Open-Source-Software, in die auch zukünftig Funktionen und Dienste integriert werden könnten.

Mehr Spezifikationen oder ein Preis sind noch nicht erhältlich.

12.01.2018
Autor: Dörte Neitzel
© ElektroBIKE online