KTM-Neuheiten für 2017: E-Enduro, Boost-Standard und 30-Gang-Option

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Sebastian Hohlbaum E-Mountainbike 2017 KTM Macina Fogo 27,5+

KTM Macina Fogo 27,5+: E-Hardtail

Ein E-Hardtail für sportliche Tourenfahrer, die durch Plus-Bereifung noch mehr Komfort erhalten, bringt KTM mit dem Fogo 27,5+.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: E-Hardtail

Sehr viel wert hat KTM bei der Entwicklung der neuen Rahmen gelegt, das gilt für alle Modelle.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Integration

Sowohl Akku als auch der Bosch Performance CX werden quasi in den Rahmen eingebaut und verschwinden so fast.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Plus-Format

Plus-Standard gehört auch bei KTM zum Pflichtprogramm für 2017.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Plus-Format

Die Stütze kommt von KTM, der Rest ist auf Boost ausgerichtet.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Gruppe

An den neuen E-MTBs verbaut KTM beim Topmodelle Srams EX1 und bei günstigeren Varianten Shimanos XT.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Gruppe

Die XT-Gruppe kommt in der Ausführung 1x11.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Federhabel

Gleiches gilt an der Front, beim Topmodell schluckt die neue Magura-Gabel, beim abgebildeten Fogo kommt eine Fox Rhythm zum Einsatz.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Akku

Beim Akku gibt es dagegen keine Unterschiede, 500 Wh sind der Standard für alle Modelle.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Integration

Motor und Rahmen wie aus einem Guss, möglich das macht KTMs neue Rahmenkonstruktion.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Fogo 27,5+: Neu 2017

Boost ist das Motto vieler Hersteller für 2017, auch bei KTM gibt es die neuen Modelle mit 27,5"+.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: E-Enduro

Mit einem fetten E-Enduro rollt KTM Richtung 2017. Das Topmodell bekommt eine massive Upside-Down-Gabel von Magura.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Gabel

Das auffälligste Teil am Topmodell des E-Enduros ist wohl die Federgabel.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Gabel

In Zusammenarbeit mit KTM-Schwester WP Suspension hat Magura die Upside-Down-Gabel entwickelt.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Gabel

Die Magura Boltron wird im neuen E-Enduro Kapoho LT und dem Touren-Fully Fogo verbaut, jeweils aber nur im Topmodell.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Gruppe

Geschaltet wird am E-Enduro mit Srams EX1.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Fahrwerk

Reserven bietet auch das RockShox-Fahrwerk mit 160 mm Federweg.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Integration

Der Blick auf den Rahmen zeigt, dass KTM großen Wert darauf gelegt hat, Motor, Akku und Rahmen miteinander zu verbinden.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Züge

Züge und Kabel werden sauber ins Innere des Rahmens verlegt.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Motor

Für Dampf sorgt Boschs Performance Line CX mit 250 Watt.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Boost

Auch beim Kapoho gibt es die Möglichkeit zum Einsatz von 27"+.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: Steckachse

Die Steckachse der neuen Magura Boltron muss mit einem T25-Schlüssel befestigt werden. Das Werkzeug wird mit einem Magneten in der Steckachse fixiert und soll so immer bereit sein.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Macina Kapoho LT: gravity casting

Für die Technologien mit denen Akku und Motor in den Rahmen integriert werden, hat KTM einen eigenen Namen: gravity casting.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Sram 30-Gang-Option: Highlight

KTM bringt 2017 zum ersten Mal eine 30-Gang-Option.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Hightlight für 2017: 30-Gang-Option

Am Macina Force Hardtail setzt KTM die 30-Gang-Schaltung 2017 ein.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Sram 30-Gang-Option: Technik

KTM kombiniert eine Sram-DD3-Nabenschaltung mit einer Kassette und ermöglicht damit 30 Gänge.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Sram 30-Gang-Option: Highlight

Die Bandbreite steigt auf 610 %. Zum Vergleich: die Shimano 11-fach bietet 418 %.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.

KTM Sram 30-Gang-Option: Trigger

Und noch ein Detail zur 30-Gang-Lösung von KTM.
Alle Informationen zur neuen 30-Gang-Option gibt es unter diesem Link.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neuheiten von KTM für 2017