KTM E-Bike 2014: E-Mountainbike e-Lycan mit Panasonic-Heckmotor und Vollfederung

Foto: KTM / Heiko Mandl E-Bike 2014 KTM e-Lycan

Fotostrecke

Das KTM e-Lycan ist eines der Highlights der sportlichen E-Bikes 2014. Das E-Mountainbike ist vollgefedert und im Vergleich zum Vorjahresmodell jetzt mit dem Heckantrieb von Panasonic ausgestattet. Der soll in der höchsten Unterstützungsstufe für 400 Prozent Extrapower sorgen.

Das neue E-Mountainbike e-Lycan P ist das Highlight der KTM E-Bikes 2014.

Warum? Ganz einfach: Es ist das erste vollgefederte E-MTB mit dem Panasonic-Heckantrieb, der 2012 das erste mal vorgestellt wurde und unter anderem bei E-Bikes/Pedelecs von KTM und Flyer zum Einsatz kommt.

Sportliche E-Mountainbikern schlägt das Herz allein beim Lesen der nackten Zahlen höher: Die 2014er-Version des kleinen, kompakten Heckmotors soll in der höchsten Unterstützungsstufe 400 Prozent Leistung beisteuern (bei 40-Nm-Drehmoment). Bei diesen Angaben sollte am Berg so richtig die Post abgehen.

Für Freude bergab soll dann die Vollfederung sorgen. 130-mm-Federweg vorne und 125-mm Federweg hinten stehen den Fahrern zur Verfügung.

Noch ein Blick auf den Panasonic-Akku: Er ist in der Standard-Variante am Unterrohr montiert und soll so für einen guten Schwerpunkt sorgen. KTM gibt für den Akku eine Kapazität von 412 Wattstunden (weitere Daten siehe Ende des Artikels) an.

Foto: KTM eLycan

So sah das E-Mountainbike e-Lycan 2013 aus. Auffällig ist der etwas flachere Unterrohrwinkel und die Positionierung des Dämpfers, die sich grundlegend vom 2014er-Modell unterscheidet.

Im Vergleich: KTM e-Lycan 2014 vs KTM e-Lycan 2013

Das E-Mountainbike e-Lycan war in der 2013-Kollektion noch mit einem BionX-Antrieb ausgestattet. Die einfache Erklärung: Der Akku des Panasonic-System hatte im inneren Rahmendreieck keinen Platz.

Folgerichtig veränderten die KTM-Ingenieure zur Saison 2014 die Geometrie und spendierten dem e-Lycan einen anders gestalteten Hinterbau. Der Dämpfer sitzt jetzt unter dem Oberrohr, das Unterrohr hat einen steileren Winkel und ermöglicht durch das spezielle Design die tiefe Akku-Aufnahme. So entsteht ein tiefer Schwerpunkt, der sich positiv auf die Fahreigenschaften auswirken soll.

Die Leistungsdaten des Panasonic-Heckmotors (laut Hersteller)

Motorfarbe: orange/schwarz
Leistung nominell: 250 Watt
Leistung maximal: 500 Watt
Unterstützungsstufe (%): high: 400, standard: 150, eco: 90, auto: variabel
Drehmoment max. (Nm): high: 40, standard: 25, eco: 15
Unterstützung bis (km/h): 25
Gewicht Motor (kg): 2,7
Anfahrverhalten: kräftig
Schaltung: Kettenschaltung
Rücktrittbremsfunktion: nein
Schalterkennung: nein
Kettenspanner: Schaltwerk
Generator: nein
Zahnkranz vorne: Ausstattungsabhängig
Zahnkranz hinten: Kassette
Sensorik: Drehmoment | Geschwindigkeit

Die Leistungsdaten des Panasonic-Standard-Akkus laut Hersteller

Akkufarbe: schwarz
Spannung:46,8
Kapazität (Ah): 8,8
Energieinhalt (Wh): 412
Ladezeit (h): 5
Laden am Pedelec: ja
Zellkonfiguration: 13S4P
Anzahl: Zellen 52
Zelltyp: LiCoMn/Li
Gewicht Akku (kg): 3,6
Größe Akku: 360 x 86 x 183
Reichweite max. bis zu (km): high: 65, standard: 95, eco: 120, auto: 95

Weitere E-Mountainbikes im großen Überblick auf ElektroBIKE online

Der Autor Björn Gerteis auf Google+.