Greaser: E-Bike im 20er-Jahre-Look

Foto: Greaser Retro-E-Bike Greaser in Bildern

Fotostrecke

Das Greaser kommt aus Australien und ist einem Café-Racer nachempfunden.

Kurz & knapp: Greaser

  • E-Bike als Longbike
  • Look der 1920er-Jahre
  • Bafang-Heckmotor

Fahrrad oder Motorrad? Das Greaser ist ein neues E-Bike aus Australien im Design eines Motorrads der 20er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Es ist ein sogenanntes Longbike und Design sowie Formgebung sind der eines Café-Racers nachempfunden.

Das Greaser wurde in Australien von Michael Blast entworfen, vertrieben wird es hierzulande von der Firma Classic Cycle Vertriebs GmbH in Schloßborn/Taunus.

Das E-Bike besitzt eine 5-stufige Tretunterstützung in einem Bafang-Heckmotor. Der Akku hat eine Kapazität von 13 Ah und bietet laut Hersteller eine Reichweite von bis zu 70 km. In der Werkseinstellung ist das E-Bike abgeriegelt bei 25 km/h und damit zulassungsfrei.

Das Greaser ist mit einem Alurahmen, einer 7-Gang-Kettenschaltung von Shimano, und hydraulischen Scheibenbremsen ausgestattet. Außerdem sind 3 Zoll breite Reifen am Rad verbaut.

Das Greaser ist ab sofort in verschiedenen Farben erhältlich. Der Preis liegt bei 2.600 Euro.

06.02.2018
Autor: Dörte Neitzel
© ElektroBIKE online