Merida 2018: eBig Tour und mehr neue E-Bikes

Foto: Merida / Daniel Geiger E-Bike Pedelec Merida eBig Tour

Fotostrecke

Merida richtet das eBig Tour auf sportliche Tourenfahrer aus und bringt eSpresso nd eSpresso mit starkem Shimano-E8000-Antrieb.

kurz und knapp:

  • Merida eBig Tour, "Trekking-E-MTB", bekommt stärkeren Akku und mehr Integration
  • je nach Größe mit 27,5" oder 29"
  • Shimano Steps E6000 mit 500-Wh-Akku
  • City- und Touren-E-Bike sPresso kommt 2018 mit starkem Shimano Steps E8000
  • eBig Nine und Seven kommen 2018 ebenfalls mit Shimano Steps E8000

Merida zeigt die ersten E-Bike-Neuheiten aus dem Pedelec-Bereich für 2018: Die E-Bikes von Merida bekommen neue Akkus, andere Integration des Akkus und zum Teil den starken Shimano Steps E8000. Damit setzt Merida auf mehr Power - sowohl was die Motorleistung als auch die Reichweiten angeht.

Foto: Merida E-Bike Pedelec Merida eBig Tour

Das Merida eBig Tour in der 2018er Variante.

Neu am Merida eBig Tour 2018

Eine Mischung aus Trekking-E-Bike und Mountainbike haben die Merida-Entwickler im Merida eBig Tour geschaffen. Je nach Größe des Rahmens rollt das E-Bike aus 27,5-Zoll- oder 29-Zoll-Laufrädern, für Komfort soll eine Federgabel mit 100 mm Federweg an der Front sorgen.

Bewährt für das Trekking-/Touren-E-Bike hat sich laut Merida der Shimano Steps E6000 - er bleibt dem eBig Tour deshalb auch 2018 erhalten. Allerdings erfüllt Merida mit einem stärkeren Akku die Reichweiten-Anforderungen von Tourenfahrern. Der 500-Wh-Akku sitzt semiintegriert im Unterrohr - auch die Konstruktion des Unterrohrs ist im eBig Tour neu. Züge und Kabel können in diesem laut Merida mit einem eigenen Smart-Entry-System verlegt werden.

Preise für 2018 (noch unter Vorbehalt):

  • eBig Tour 7.300 oder 9.300 ohne Vollausstattung: 2449 Euro
  • eBig Tour 7.300 oder 9.300 mit Vollausstattung (EQ): 2549 Euro
  • eBig Tour 7.XT-Edition oder 9.XT-Edition ohne Vollausstattung: 2799 Euro
  • eBig Tour 7.XT-Edition oder 9.XT-Edotion mit Vollausstattung: 2999 Euro
Foto: Merida / Daniel Geiger E-Bike Pedelec Merida eSpresso 2018

Das Merida eSpresso: 2018 mit Shimano E8000.

Merida eSpresso und eSpresso City mit neuem Shimano E8000

Auch bei den City-E-Bikes eSpresso gibt es für 2018 einige Neuerungen. Die Modellreihe eSpresso bietet zahlreiche Varianten, grundsätzlich sind aber alle für den täglichen Einsatz in der Stadt gedacht. Praktische Parts wie Schutzbleche, Gepäckträger und Co. gehören für diese E-Bikes dazu. Für 2018 bekommen sowohl die Modelle eSpresso als auch die eSpresso City den starken Shimano-Steps-E8000-Antrieb.

Neu gibt es 2018 ein eSpresso-Modell mit urbanem Design, dass Style-Fans überzeugen soll - das Merida eSpresso Urban 600 EQ.

In der eSpresso-Linie können E-Biker zwischen einem Modell mit tiefem Oberrohr und einer sportlicheren Variante mit Diamantrahmen auswählen. Das eSpresso bekommt mit tiefem Oberrohr beim Trapezrahmen dann im Namen den Zusatz L für Low. Der Tiefeinsteiger in der Reihe heißt eSpresso City. Mit den eSpresso-E-Bikes will Merida sowohl für sportliche Fitness-Fans als auch für Alltags-E-Biker attraktiv sein. Das eSpresso gibt es in zahlreichen Modellvarianten.

Preise (noch unter Vorbehalt):

  • Merida eSpresso und eSpresso City mit E8000: ab 3.149 € (Modell 600 EQ) bis 3.699 € (900 EQ)
  • Merida eSpresso Urban 600 EQ mit E8000-Motor und Akku: 3.249 €.
Foto: Merida / Daniel Geiger

Das Merida eBig gibt es auch als sportliches E-Bike mit 29 oder 27,5 Zoll.

Merida eBig Nine und eBig Seven: Starker Shimano-Antrieb

Passend zu ihrem sportlichen Charakter bekommen 2018 auch die Pedelecs eBig Nine und eBig Seven den leistungsstarken Shimano Steps E8000. Der Motor soll den E-Bikes mehr Power bringen, damit ihnen bei mehr Leistung der Saft nicht ausgeht, legt Merida auch einen stärkeren 500-Wh-Akku obendrauf. Lediglich das Einsteigermodell der Reihe kommt noch mit dem weniger starken Shimano E6000.

Das eBig Nine kommt, wie im Namen angedeutet, mit 29"-Laufrädern. Das eBig Seven rollt auf kleineren 27,5-Zoll-Rädern. Die beiden sportlichen E-Bikes sollen etwas sportlicher als das eBig Tour sein, aber durchaus noch für den Alltag taugen.

Preise (noch unter Vorbehalt):

  • Einstiegsmodell eBig Nine / eBig Seven 500 für 2799 Euro
  • eBig Nine / eBig Seven 600 für 3249 Euro
  • Topmodell eBig Nine / eBig Seven 900 für 4149 Euro

Noch mehr E-Bike-Neuheiten 2018

Mehr Neuheiten rund ums E-Bike

23.08.2017
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online