E-Bike-Neuheit 2017: Diamant Zouma+ - auch als S-Pedelec erhältlich

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Björn Gerteis E-Bike Pedelec Diamant Zouma

Diamant Zouma

Mit dem Zouma hat Diamant für 2017 ein E-Bike gezeigt, das bis 45 km/h unterstützt und sich damit besonders für Pendler qualifizieren soll.

Diamant Zouma

ElektroBIKE konnte das S-Pedelec Diamant Zouma schon testen und war angetan von der sportlichen Sitzposition und den schicken Details am E-Bike.

Diamant Zouma

So kommt das Zouma zum Beispiel mit einem starken Frontlicht von Supernova.

Diamant Zouma

Nicht nur an solchen Details, sondern auch im Blick auf das Gesamtpaket wirkt stimmig.

Diamant Zouma

Über den Drehgriff am rechten Griff lässt sich die stufenlose Nabenschaltung von Nuvinci bedienen.

Diamant Zouma

Schick: Diamant verzichtet auf ein großes Display und verbaut am Zouma nur das kleine Purion von Bosch. Reicht für uns hier vollkommen.

Diamant Zouma

Noch ein Blick auf die Details: Kleine Verzierungen am Rahmen machen den Charme des Zouma mit aus.

Diamant Zouma

Auch die Plakette am Steuerrohr passt und verweist auf die Geschichte der Traditionsmarke Diamant.

Diamant Zouma

Ob Diamant auch mit dem S-Pedelec Fahrradkultur schafft? Wir finden den schnellen Flitzer durchaus würdig.

Diamant Zouma

Detail am Heck des S-Pedelec von Diamant, die Nabenschaltung.

Diamant Zouma

Cool: Der Ledersattel kommt von Brooks und passt mit seinen kupferfarbenen Details zu den Farbakzenten des Zouma.

Diamant Zouma

Rasant heizt das Zouma durch die City: Die erste Testfahrt gefiel ElektroBIKE-Redakteurin Christiane Rauscher ausgesprochen gut.

Diamant Zouma

Hier ist gut auch die Beleuchtung von Supernova zu sehen.

Diamant Zouma

Mit den voluminösen Reifen dämpft das S-Pedelec von Diamant trotz seiner sonst eher sportlichen Ausrichtung recht ordentlich.

Diamant Zouma

Stau adieu: Wer mit einem S-Pedelec wie dem Dimant Zouma pendelt, muss sich nicht mehr in die lästige Schlange stellen.

Diamant Zouma

Auf allen Radwegen dürfen S-Pedelecs die bis 45 km/h unterstützen allerdings nicht fahren. Radwege müssen mit einem extra Schild für E-Bikes freigegeben sein.

Diamant Zouma

Der Bosch-Antrieb schiebt beim Zouma ordentlich, das gefiel den Testern ausgesprochen gut.

E-Bike Diamant Zouma+ (2017)

Das neue Zouma+ von Diamant soll Anfang 2017 auf den Markt kommen. Wir konnten uns das E-Bike schon mal anschauen, Akku und Motor des Rades sollen laut Hersteller aktuell allerdings noch nicht gezeigt werden.

E-Bike Diamant Zouma+ (2017)

So viel sei schon verraten: Der Motor am Zouma+ kommt von Bosch - mit zugehörigem Purion-Display am Cockpit (Bild). Das Zouma+ ist dabei sowohl als als E-Bike mit Motorunterstützung bis 25 km/h und auch als schnelles S-Pedelec (Zouma+ S) mit Unterstützung bis 45 km/h erhältlich.

E-Bike Diamant Zouma+ (2017)

Bei der Schaltung hat der E-Biker die Wahl zwischen einer stufenlosen Nabenschaltung von Nuvinci (Bild) und einer XT-Kettenschaltung von Shimano.

E-Bike Diamant Zouma+ (2017)

An der S-Pedelec-Version sind MT5-Scheibenbremsen von Magura verbaut.

E-Bike Diamant Zouma+ (2017)

Vier Kolben pro Bremssattel sorgen bei der Magura MT5 dafür, dass das Zouma+ zuverlässig zum Stehen kommt - auch bei höheren Geschwindigkeiten.

E-Bike Diamant Zouma+ (2017)

... Ledergriffen von Brooks.

E-Bike Diamant Zouma+ (2017)

An der S-Pedelc-Version ist die Supernova M99 Pro verbaut. Die Lampe ist speziell für schnelle E-Bikes und Leichtkrafträder bis 125 cm³ entworfen worden und kommt mit Abblend- und Fernlichtfunktion.

E-Bike Diamant Zouma+ (2017)

Auch die Beleuchtung am Heck der S-Pedelec-Version (Bild) ist von Supernova. Die Befestigung für das Nummernschild ist mit zahlreichen Löchern versehen - damit Kennzeichen aus verschiedenen Ländern passen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neu 2017: Diamant Zouma+ - E-Bike mit Style