E-Bike Feddz: E-Bike im Motorrad-Design

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Emo-Bike GmbH E-Bike Feddz

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Mit dem E-Bike Feddz will der Hersteller neue Maßstäbe in der Elektromobilität setzen. Das E-Bike Feddz fährt bis zu 45 km/h ohne Pedale.

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Das E-Bike Feddz wird als 25 km/h-Version und als 45 km/h Variante angeboten. Je nach verbautem Akku soll die Reichweite bei der 25 km/h-Version bis zu 220 Kilometer betragen.

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Angetrieben wird das E-Bike Feddz von einem Hinterradmotor, der - je nach Ausführung - bis zu 4 kW leistet.

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Da das E-Bike Feddz keine Pedale besitzt, darf es nur mit Prüfbescheinigung (Mofa-Führerschein) gefahren werden.

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Die Optik des E-Bikes Feddz erinnert stark an ein Motorrad. Das E-Bike Feddz fährt jedoch rein elektrisch.

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Das Gesamtgewicht des E-Bikes Feddz soll laut Hersteller 44,5 Kilo betragen. Allein der Akku soll 11,5 Kilogramm wiegen.

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Einige Komponenten des E-Bikes Feddz stammen aus der Fahrrad-Branche. So besitzt das E-Bike hydraulische Scheibenbremsen vom Typ Magura MT4, eine Manitou Federgabel mit 80 Millimeter Federweg und "Crazy Bob"-Reifen von Schwalbe. Der Reifendurchmesser beträgt 26 Zoll.

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Alle Modellvarianten des E-Bikes Feddz sind versicherungspflichtig.

Elektro-Mofa Feddz mit Fahrrad-Komponenten

Der Transportbehälter soll 23 Liter fassen. Optional kann der Stauraum mit einer Tasche versehen werden (ab 99 Euro).
Mehr zu dieser Fotostrecke: E-Bike Feddz: Fetziges Elektro-Mofa