E-Bike Electrolyte Vorradler: von der Konzeptstudie zur Kleinserie - 500 Stück im für 2013 geplant

Das E-Bike Vorradler hat eine spannende Geschichte. 2010 entstand das Design des Rades im Rahmen eines Projektes an der TU München. 2013 geht es unter der Marke Electrolyte in Kleinserie.

Am Anfang stand die Idee: mit dem E-Bike Vorradler wollten Studenten der TU München im Rahmen eines Projektes ein Stadtrad mit E-Unterstützung entwerfen, das dem E-Bike ein neues Image verpasst.

Jung, dynamisch, sportlich.

Das Konzept war ein gelungener Wurf, heimste im selben Jahr einen Eurobike Award ein.

2013 geht das E-Bike unter der Marke Electrolyte in Serie.

Geplant ist zunächst eine Kleinserie, limitiert auf 500 Exemplare.

Den Vorradler soll es in drei Ausstattungsvarianten geben.

Urban: Das Basismodell des Vorradlers. Hier ist der BionX-Hinterradnabenmotor mit der SRAM i-Motion 3-Gang-Nabenschaltung kombiniert. Die puristische Ausstattung runden hydraulischen Scheibenbremsen ab. Für einen Aufpreis von 200 Euro gibts den Electrolyte Vorradler Urban (und auch die City-Variante) mit einem Zahnriemenantrieb. Preis der Basisversion: 3.499 Euro.

City: Das City-Modell erfüllt die Anforderungen der StVZO. Es umfasst eine Busch&Müller-Lichtanlage, einen Tubus Vega Gepäckträger, Curana Schutzbleche und eine Klingel. Aufpreis zum Basis-Modell: 290 Euro.

Tour: In der Ausstattungvariante Tour ändert sich die Schaltung. Statt einer 3-Gang-Nabenschaltung gibt es die 9-Gang-Kettenschaltung Deore von Shimano. Außerdem ersetzt eine Federgabel von SR Suntour die Starrgabel. Aufpreis: 365 Euro.

**Das E-Bike Electrolyte Vorradler soll ab März 2013 erhältlich sein.

Weitere E-Bikes und Pedelecs von Electrolyte

Die Marke Electrolyte ist seit 2010 auf dem Markt und bekannt für superleichte Single-Speed E-Bikes. In den folgenden Mediashows sehen Sie die Kollektion des Herstellers. Weitere Informationen zu den einzelnen Modellen finden Sie auch hier auf ElektroBIKE online.

Die E-Bike-Trends des Jahres 2013

Aktuell: Die E-Bike-Neuheiten 2018 im Überblick