Die neusten E-MTBs von Haibike

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Lukas Hoffmann Haibike E Mountainbikes Saison 2018 Neuheiten X Duro S Duro

Haibike SDuro Hardnine 7.0

Dieses Twentyninerhardtail hat eine Grunderneuerung bekommen. Neben fetten Plussize-Pneus von Schwalbe erhält der neue Achsstandard Boost Einzug ins Hardnine.

Haibike SDuro Hardnine 7.0

Besonderheit an diesem Hardnine: Der zweite Akku am Unterrohr, auch Range Extender genannt. Dank des neuen Modular Rail Systems von Haibike lassen sich nun auch zwei Akkus am Bike installieren - einer im Unterrohr (inTube) und einer am Unterrohr fixiert (onTube)

Haibike SDuro Hardnine 7.0

Im Hardnine 7.0 kommt der Bosch Performance CX Antrieb zum Einsatz.

Haibike SDuro Hardnine 7.0

Die Gabel wurde eigens für Haibike lackiert - im markanten Lila/blau.

Haibike SDuro Hardnine 7.0

Der Akku wird über einen Anschluss am Rahmen geladen.

Haibike SDuro Hardnine 7.0

Bis zu einer Kilowattstunde können Haibiker künftig mit auf Tour nehmen. Eine große Ladung für lange Ausfahrten.

Haibike SDuro Hardnine 7.0

3.399 Euro kostet das gezeigte Hardnine 7.0. Wer auch den Range Extender plus Akku an seinem Bike haben will, muss draufzahlen.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Dieses Bike will spielen: Für starke Fahrleistungen sorgt der bewährte Bosch Performance CX-Antrieb, für Komfort soll ein Fox Fahrwerk sorgen. Der Kaufpreis: 5.499 Euro.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Haibike spendiert dem All MTN 9.0 einen Laufradsatz von Mavic, genauer: Den E-XA Elite. Für Verzögerung soll die Doppelkolbenbremse Magura MT5 sorgen.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Kommando auf der Brücke: Das Bike wird mithilfe eines 780mm breiten Alulenkers der Eigenmarke Haibike Components gesteuert. Links ist die Bedieneinheit Bosch Purion zu sehen.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Langlebig sollen die neuen Lager am All MTN sein. Der neue Rahmen setzt außerdem auf den neuen Boost Achsstandard mit 148mm breiter Hinterradnabe.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Die neue XDuro-Linie richtet sich an sportliche Biker, die besonders auf aggressive Geometrien am E-Mountainbike stehen.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Mit dem Fox Float DPX2 Dämpfer wollen die Franken genug Federweg bieten - 150 mm bietet das All MTN 9.0 genau.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Das Bosch Purion Display ist bewusst klein gehalten. Es bietet Informationen über Akkuladestand, Unterstützungsstufe und Geschwindigkeit.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Beim Ritzelpaket setzt man bei Haibike auf eine sehr breite Spreizung. Die Kassette von Shimano bietet eine Übersetzung von 11-46 Zähne.

Haibike XDuro All MTN 9.0

Für die rabiate Gangart ausgelegt: Der Kettenstrebenschutz für den Aluminiumrahmen am XDuro All MTN 9.0.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Der Gravity-Star Guido Tschugg ist Markenbotschafter von Haibike. Logisch, dass er ein eigenes Modell im Portfolio der Franken erhält.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Die eigene Signature Serie kostet 6.999 Euro. Alle Sponsoren von Tschugg steuern ihre Parts am Sonderbike bei.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

So wird ab Werk die SR Suntour Durolux RC2 verbaut, die auch der Master-Weltmeister im Downhill Tschugg verwendet.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Die Gänge wechselt die E-Mountainbike Schaltung Sram EX1. Verzögert wird von Magura MT7 Doppelkolbenbremsen mit massigen 180mm Bremsscheiben (Hinten) bzw. 203mm vorne.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Autogramm inklusive: Auf dem Oberrohr leuchtet die Unterschrift von Guido Tschugg.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Nr. 23 als Glückszahl: Tschugg und die 23 gehören zusammen wie Pech und Schwefel.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Am Enduro-E-Mountainbike kommt der Bosch Performance CX-Antrieb mit Purion Display zum Einsatz.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Der Lenker stammt von Ergonomieexperte SQ Lab. Er soll für mehr Kontrolle bergab sorgen.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Rock Shox schickt für das NDuro seinen Super Deluxe Dämpfer ins Rennen.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Für die ruppige Gangart schützt ein Cover den empfindlichen Rahmen und den Antrieb. Das Bike ist für Fahrer bis 120 kg Gewicht freigegeben.

Haibike XDuro NDuro Tschugg 23

Fette Kenda Honey Badger DH Pro kommen an dem Enduro zum Einsatz.

Haibike SDuro Full Seven LT 8.0

Aus All MTN wird Full Seven LT - bei Haibike ändern sich in diesem Jahr viele Namen bekannter Bikes.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Haibike 2018: Alle Neuheiten