Das sind die neuen Bosch-Produkte für das E-Bike-Modelljahr 2017

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Björn Gerteis Bosch E-Bike 2017

Bosch 2017: Dual Battery

Zwei Batterien, doppelte Reichweite. Diese Option stellt Bosch den Herstellern 2017 zur Verfügung.

Bosch 2017: Dual Battery

An einem Konzeptrad von Bosch sind beide Akkus am Rahmen montiert. Alternativ kann man auch einen Akku am Rahmen, den anderen am Gepäckträger montieren.

Bosch 2017: Dual Battery

Den Doppel-Akku gibt es nicht als Nachrüstset. Hierfür ist ein neuer Kabelbaum mit einem Y-Kabel notwendig, den nur die Hersteller ab Werk verbauen dürfen.

Bosch 2017: Dual Battery

Sinnvolles Einsatzgebiet: Gerade bei E-Lastenrädern dürfte diese Bosch Innovation 2017 großen Anklang finden.

Bosch 2017: Dual Battery

Mit zwei Akkus an Bord lässt sich die Kapazität auf maximal 1000 Wattstunden anheben. Ein stolzer Wert.

Bosch 2017: Dual Battery

Mit der von Bosch 2017 vorgestellten Dual-Battery-Option werden aber nicht nur die Herzen der Lastenradfahrer höher schlagen. Auch Pendler auf S-Pedelecs sind eine Zielgruppe für diese Option.

Bosch 2017: Purion Display

Da ist das Ding: Claus Fleischer, Bosch E-Bike-Boss, stellt in Kusterdingen das neuen Bosch Display Purion vor.

Bosch 2017: Purion Display

Klein, kompakt, leicht reduzierter Funktionsumfang - das sind die Eigenschaften, die man auf den ersten Blick wahrnimmt. Die Bedieneinheit und das Display verschmelzen. Dadurch entsteht eine cleane Cockpit-Optik.

Bosch 2017: Purion Display

Bekannt von den größeren Brüdern Nyon und Intuvia: die Mikro-USB-Buchse für den Anschluss des Diagnose-Tools.

Bosch 2017: Purion Display

Nur noch zwei Tasten: mit den beiden Plus- und Minus-Schaltern wechselt der Fahrer mit dem Daumen die Unterstützungsstufen und schaltet sich durch längeren Tastendruck oder Tastenkombinationen durch die Funktionen.

Bosch 2017: Nyon neu mit Topo-Range

Wie weit komme ich mit meinem E-Bike? Das Thema Reichweite ist nach wie vor eines der wichtigsten Kaufargumente. Bosch zeigt nun beim Nyon-Display die mögliche Restreichweite in Berücksichtung der Topografie an. Bosch spricht hier von Topo-Range.

Bosch 2017: Compact Charger

Leichter laden: Mit dem Compact Charger (rechts) bringt Bosch ein Ladegerät, das um 200 Gramm leichter ist und ein um 40 Prozent reduziertes Volumen hat, auf den Markt.

Bosch 2017: Compact Charger

Statt 4 Ampere Ladestrom arbeitet der Compact Charger mit 2 Ampere Ladestrom. Dadurch verdoppelt sich die Ladezeit.

Bosch 2017: Neuheiten im Test

ElektroBIKE-Mitarbeiterin Christiane Rauscher und ElektroBIKE-Redakteur Björn Gerteis konnten die Bosch E-Bike-Neuheiten 2017 bereits in Kusterdingen (bei Reutlingen) testen.

Bosch eBike Systems

E-Bike-Chef Claus Fleischer gibt die Richtung vor. Es geht weiter aufwärts für Bosch eBike Systems. Mehr als 60 Fahrradmarken vertrauen auf Bosch-Komponenten.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Bosch 2019: Kraftvollere Schiebehilfe und neue Software