Das Ghost Kato FS im Detail

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Lukas Hoffmann Ghost Kato FS E Mountainbike 2018

Das Topmodell: Ghost Hybride Kato FS 8.7+

5599 Euro sind für dieses roten Flitzer fällig: Das Königsmodell der Kato FS Hybride Serie.

Ghost Hybride Kato FS - Achtung Sample

Keine Sorge, wir sind auch enttäuscht. Leider konnte Ghost uns noch keine Testfahrt mit dem neuen Ghost Hybride Kato FS erlauben. Es handelt sich um einen seriennahen Prototypen.

Ghost Hybride Kato FS mit Di2 Schaltwerk

Am Topmodell Ghost Kato FS 8.7+ werden die Gänge elektronisch gewechselt: Die Shimano XT Di2 ist verbaut.

Ghost Hybride Kato FS mit DT Swiss Hybrid Laufrädern

Fette Felgen: Die DT Swiss Laufräder sind speziell für E-Mountainbikes ausgelegt und haben eine Maulweite von 35mm. Damit sind die Laufräder voll Plussize kompatibel.

Ghost Hybride Kato FS - Akku im Detail

Der Akku ist nicht in den Rahmen integriert.

Ghost Hybride Kato FS mit Shimano Steps

Am linken Schalthebel lassen sich die Unterstützungstufen des Shimano Steps-Antriebs verstellen.

Ghost Hybride Kato FS mit DT Swiss Hybrid Laufrädern

Die DT Swiss Laufräder wurden speziell für E-Mountainbikes entwickelt und verkraften neben höherem Gewicht auch extrem breite Reifen. Die Innenmaulweite der Felge beträgt gar 35mm.

Bremsen von Magura am Ghost Hybride Kato FS

Verzögern wird das Bike von einer Magura MT7 Vierkolbenbremse.

Das Ghost Hybride Kato FS

Typisches Ghost-Design am Oberrohr.

Ghost Hybride Kato FS mit Shimano Steps 8000

Der Shimano Steps 8000 Antrieb wurde speziell für die Bedürfnisse vom E-Mountainbiking entwickelt.

Lev Dropper Post am Ghost Hybride Kato FS

Serienmäßig kommt das Bike mit Variosattelstütze.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Unter Strom: Das neue Ghost Hybride Kato FS