Dampfhammer: Leichtes E-Trailbike aus Carbon

Foto: Quantor Dampfhammer: Leichtes E-Trailbike bis 10.000 Euro
Quantor stellt sein E-Trailbike Dampfhammer in zahlreichen Versionen vor - alle mit leichtem Carbon-Rahmen und 150-mm-Fahrwerk.

Kurz & knapp: Quantor Dampfhammer

  • Sehr leicht, da aus Carbon
  • Federung mit 150 mm Federweg
  • Shimano Steps E8000-Antrieb

Quantor kommt aus Denkendorf bei Stuttgart und baut seit 2012 E-Bikes. Aber anders. So tragen die aktuellen E-Trailbikes den ungewöhnlichen Namen Dampfhammer - und versprechen damit mächtig Power fürs grobe Gelände.

Ansonsten sind die Modelle wenig dampfhammerig: Das leichteste wiegt sogar weniger als 20 Kilogramm - bei E-Trailbikes mit einem Federweg von 150 mm ist das nicht sehr häufig zu finden. Laut Quantor wiegt ein Dampfhammer der Rahmengröße M rund 18 Kilo. Kein Wunder, ist der Rahmen doch aus Carbon gefertigt.

Angetrieben wird der Dampfhammer mithilfe eines Shimano Steps E8000-Motors. Aktuell gibt es fünf Varianten des Dampfhammers, die mit den Ziffern 4, 6, 8, 10 und 12 bezeichnet sind. Bis auf das Topmodell 12.9 gibt es alle Varianten in den Reifendimensionen 27,5+ und 29". Dies lässt sich an der Ziffer nach dem Punkt ablesen: So steht 9 für 29 Zoll, 7 für 27,5+.

Der Carbon-Rahmen ist damit sowohl passend für die Bereifung der Größe 27,5+ mit Reifen in 27,5 x 2,8" bis 27,5 x 3,0" als auch für 29 x 2,35" bis 29 x 2,6". Für die Rahmen stehen die vier Größen S, M, L und XL zur Verfügung.

Preislich startet der Dampfhammer bei 5.495 Euro (Modell 4) und geht bis 9.995 Euro (Modell 12).

10 E-MTBs im Test:

Best of Test - die besten E-Bikes 2018:

29.03.2018
Autor: Dörte Neitzel
© ElektroBIKE online