Crowdfunding ermöglicht leichtes E-Bike für unter 2000 Euro

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Karmic E-Bike Karmic Koben Crowdfunding-Projekt

16-Kilo-E-Bike Karmic Koben

Immer wieder finanzieren Menschen die Entwicklung neuer E-Bikes per Crowdfunding. So auch das E-Bike Karmic Koben, welches von einem Entwicklerteam aus dem Silicon Valley entworfen wurde.

16-Kilo-E-Bike Karmic Koben

Besonderheit an dem E-Bike Karmic Koben ist sein Antriebssystem. Der Akku soll weniger als 2 Kilo wiegen - bei einer Kapazität von 300 Wh.

16-Kilo-E-Bike Karmic Koben

Da die Batterie schlank und leicht gebaut ist, soll das Gesamtgewicht des E-Bikes Karmic Koben nur 16,3 Kilo betragen.

16-Kilo-E-Bike Karmic Koben

Der Mittelmotor kommt aus dem Hause Bafang und leistet 250 Watt. Es soll zusätzlich ein S-Pedelec namens Karmic Koben S geben. Darin ist ein 350-Watt-Motor verbaut.

16-Kilo-E-Bike Karmic Koben

Serienausstattung beim S-Pedelec Karmic Koben S: die stufenlose Nabenschaltung NuVinci N360. Bei der langsameren Version Karmic Koben, kann die NuVinci N360 optional gewählt werden.

16-Kilo-E-Bike Karmic Koben

Über einen Drehgriff am Lenker kann die Nabenschaltung NuVinci N360 bedient werden.

16-Kilo-E-Bike Karmic Koben

Zunächst soll das E-Bike Karmic Koben nur auf dem US-Markt erhältlich sein. Eine Version für den deutschen Markt schließt Entwickler Hong Quan für die Zukunft nicht aus.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Silicon-Valley-E-Bike: das Karmic Koben