Coboc One Rome 527 LTD: Schlichter Stadt-Racer

Foto: Coboc
Das schlichte Stadt-E-Bike Coboc One Rome 527 LTD kam zum 7-jährigen Jahrestag des E-Bike-Herstellers in limitierter Zahl auf den Markt.

One Rome 527 heißt die neue, allerdings auf 130 E-Bikes limitierte Edition von Coboc. Dabei steht das Zahlenkürzel für den Coboc-Jahrestag am 27. Mai.

Mit seinem silbergrauen Äußeren wirkt das One Rome 527 sehr schlicht, wartet im Inneren aber mit jeder Menge starker Technik auf. Der Nabenmotor bringt in der Spitze 500 Watt, der Akku 350 Wh. Letzterer verschwindet komplett im Unterrohr und soll laut Hersteller in zwei Stunden aufgeladen sein. Nur fünf dezente blaue LEDs am Oberrohr deuten darauf hin, dass es sich um ein E-Bike handelt. Rund 14,4 Kilo bringt das One Rome 527 auf die Waage.

Gut vernetzt per App

Einen eigenen Bordcomputer bringt das Coboc-E-Bike nicht mit. Aber die entsprechende App für iOS und Android macht Smartphones zu einem solchen und vernetzt das E-Bike. Die Verbindung funktioniert per Bluetooth. Über die App kann der Fahrer die elektrische Unterstützung sowie die Motorleistung abstimmen.

Das Smartphone gibt weiterhin Auskunft über Fahrzeugdaten wie Geschwindigkeit, gefahrene Strecke oder Akkustand. Der Ladestand wird nicht nur ausgelesen, sondern auch die aktuelle Reichweite abhängig von der Topographie der Umgebung auf der Karte visualisiert. Im Menüpunkt „Aktivitäten“ lassen sich die gefahrenen Touren inklusive der Höhenprofile und Fahrdaten speichern.

Das Coboc One Rome 527 soll 2.999 Euro kosten.

12.06.2018
© ElektroBIKE online