Cannondale Cujo Neo 130: Neues E-Mountainbike

Foto: Cannondale E-MTB E-Mountainbike Cannondale Cujo Neo 130

Fotostrecke

Neues E-MTB von Cannondale! Das Cujo NEO 130 bietet 130 mm Federweg und Shimanos E-MTB-Antrieb E8000. Hingucker: Der Akku ist vollintegriert

Cannondale bringt mit dem Cujo Neo die erste E-Mountainbike-Neuheit der Woche. Mit dem Cannondale Cujo Neo erweitern die Macher der Kultmarke ihr Portfolio um ein weiteres vollgefedertes E-Mountainbike. Wir haben alle Informationen zum E-MTB mit Shimano-Antrieb von Cannondale.

Was ist neu am Cannondale Cujo Neo 130?

Eine Menge! Das ganze E-Bike nämlich. Ende der vergangenen Woche hat Cannondale das E-Mountainbike Cujo Neo 130 zum ersten Mal gezeigt. Laut Cannondale haben die Entwickler das E-MTB komplett um Shimanos E-Mountainbike-Motor E8000 konstruiert. Er hat sich bereits in der Vergangenheit profiliert, viele E-MTB-Hersteller loben sein geringes Volumen und seine Leistung, die es ermöglichen soll, ein möglichst dem Mountainbike ähnliches Fahrverhalten auch für Bikes mit E-Antrieb zu schaffen.

Was sind die Highlights des Cannondale Cujo Neo 130?

Die spannendste Neuheit am Cannondale Cujo Neo 130 ist wohl der komplett im Unterrohr integrierte Akku. Die 504-Wh-Batterie verschwindet komplett im Rahmen - natürlich wird das Unterrohr dementsprechend voluminöser. Durch diese Integration wird es möglich im Rahmendreieck noch eine Trinkflasche zu positionieren.

Fahrverhalten und Geometrie des Cannondale Cujo Neo 130

Bisher hatten wir keine Test-Möglichkeit für das Cannondale Cujo Neo 130. Laut Hersteller ermöglicht der Shimano E8000 kurze Kettenstreben, die das Cujo Neo 130 zu einem agilen Trailbike machen sollen. Cannondale gibt den Lenkwinkel des Cujo Neo mit 67° an, das soll spielerisches Handling sichern. Für eine ausreichend große Reichweite soll am neuen E-MTB von Cannondale der Akku mit 504 Wattstunden sorgen.

Foto: Cannondale E-MTB E-Mountainbike Cannondale Cujo Neo 130

Das Topmodell heißt Cannondale Cujo Neo 1.

Cannondale Cujo Neo 130 - Die Modelle

MotorShimano E8000
AkkuShimano, 504 Wh
FedergabelRock Shox Pike RC, 130 mm Travel
DämpferRock Shox Deluxe RT, 130 mm, Debon Air
BremseSRAM Guide RE Hydraulic Disc
AntriebSRAM X01/TBD
Preis5699 Euro

Foto: Cannondale E-MTB E-Mountainbike Cannondale Cujo Neo 130

So sieht das Cannondale Cujo Neo 130 2 aus.

Cannondale Cujo Neo 130 2

MotorShimano E8000
AkkuShimano, 504 Wh
FedergabelRock Shox Revalation RC, 130 mm Travel
Dämpfer"Rock Shox Deluxe R, 130 mm, Debon Air
Bremse"Shimano MT520 Hydraulic Disc
AntriebSRAM 12-speed TBA
Preis4999 Euro

Foto: Cannondale E-MTB E-Mountainbike Cannondale Cujo Neo 130

Das Cujo Neo 130 3 kommt fast komplett in schwarz.

Cannondale Cujo Neo 130 3

MotorShimano E8000
AkkuShimano, 504 Wh
FedergabelRock Shox Revalation RL, 130 mm Travel
DämpferRock Shox Deluxe R, 130 mm, Debon Air
BremseShimano MT500 Hydraulic Disc
AntriebSRAM TBD
Preis4299 Euro

Foto: Cannondale E-MTB E-Mountainbike Cannondale Cujo Neo 130

Das günstigste E-MTB der Cujo-130-Reihe.

Cannondale Cujo Neo 130 4

MotorShimano E8000
AkkuShimano, 504 Wh
Federgabel"Rock Shox Recon RL, 120 mm Travel
Dämpfer"Rock Shox Deluxe R, 130 mm, DebonAir
BremseShimano MT200 Hydraulic Disc
AntriebShimano Deore Group
Preis3799 Euro

04.06.2018
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online