Bosch Nyon als Nachrüst-Kit jetzt auch für Active-Line-Systeme

Foto: Bosch Bosch Nyon Bordcomputer 2015
Echt smart: Jetzt können alle E-Bike-Fahrer eines Bosch-Antriebssystems ab Modelljahr 2014 mit dem Bordcomputer Nyon nachrüsten. Das Gerät kommt mit Navigation, Fitness-Tracking und Smartphone-Funktion. Hier alle Infos zum Nyon Nachrüst-Kit.

Jeder E-Biker mit Bosch-Antriebssystem ab Modelljahr 2014, kann sich nun mit dem neuen Bosch Bordcomputer Nyon ausstatten. Das Nachrüsten kann bei den Antriebseinheiten Active Line, Performance Line und Performance Line CX vorgenommen werden. Das Nyon-Kit umfasst Bordcomputer, Sockel und Bedieneinheit.

Für den Nyon gilt das Prädikat „smart“, denn der Bordcomputer soll das erste all-in-one Gerät für E-Biker sein, das Funktionen wie Navigation, Fitness-Tracking und Übersicht über Echtzeitdaten in sich vereint. Via Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone können SMS auf dem 4,3 Zoll großen Borddisplay empfangen werden – diese lesen lässt Sie das Nyon nur, wenn Sie anhalten.

Loading  
Foto: Bosch Bosch Nyon Bordcomputer 2015

Features und Funktionen des Nyon:

Im Vergleich zum Intuvia-Display hält der Nyon einige neue smarte Features parat. Vor allem in Sachen Navigation hat der Fahrer umfangreichere Möglichkeiten: Importieren von GPX-Routendaten, eine Mehrpunkt-Navigation mit bis zu 10 Zwischenzielen und eine Tourenfunktion für Mountainbiker, die extra kleinere Straßen und Trails auf der Karte aussucht. Die Tourenplanung lässt sich mit einer entsprechenden App auf dem Smartphone oder zuhause mit dem PC gestalten.

Als Fitness-Coach und Personal Trainer kann der Nyon ebenfalls genutzt werden: Der Nyon errechnet den aktuellen Kalorienverbrauch und bestimmt so ein individuelles Trainingslevel.

Nachrüsten beim Fachhändler:

Für das Upgrade von Intuvia zum Nyon sollte ein Bosch-Fachhändler aufgesucht werden, der für eine fachgerecht Montage, Aktualisierung des kostenlosen OSM-Kartenmaterials und das Update des Bosch eBike-Systems sorgt.

Das Nyon Nachrüst-Kit gibt es zum Preis von 549 Euro.

Alle E-Bike-Neuheiten 2018

02.12.2015
Autor: Niklas Hager
© ElektroBIKE online