Neues Sport-E-Bike mit E-Rennrad-Genen von BMC

BMC Alpenchallenge AMP Sport

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: BMC E-Bike BMC Alpenchallenge AMP Sport

Sportliches E-Bike

Als drittes der Alpenchallenge AMP-E-Bikes zeigt BMC das Alpenchallenge Sport.

Erster Test

Im ersten Test bewies sich das E-Bike als ausgesprochen sportliche, selbst für RoadBIKE-Redakteur Moritz Pfeiffer, der sonst Rennrad fährt.

Akku

Wie bei allen Alpenchallenge AMP-Modellen sitzt auch bei der Sport-Version der Akku am Sitzrohr.

Komfort

Das Elastomer am Hinterbau soll flexen und für Komfort sorgen.

Shimano-Motor

Mittelmotor und Rahmen sind optisch gelungen verbunden.

Look

Wie es sich einem sportlichem E-Bike geziemt, ist der Look des Alpenchallenge AMP schnittig und schlank.

Integration

Sauber und aufgeräumt wirkt der Rahmen dank innenliegenden Zügen und Kabeln.

Reifen

Schmale Rennradreifen verbaut BMC am Alpenchallenge AMP Sport.

Bremse

Wer schnell unterwegs ist, braucht dementsprechend zuverlässige Bremsen, BMC setzt auf Shimano RS600.

Design

So schlank und sportlich kann ein E-Bike sein, dem Testfahrer gefiel der sportliche Charakter.

BMC Alpenchallenge AMP LTD

Die Top-Version heißt LTD, kommt im Oktober in den Handel und kostet laut BMC 5499 Euro.

BMC Alpenchallenge AMP One

Als günstiger Variante bietet BMC das One für 3999 Euro.

Design

Auch für sportlich ambitionierte Biker soll das Alpenchallenge AMP Sport geeignet sein.

Einsatz

"Mit mehr Power aus dem E-Motor kann man Strecken schaffen, die einem sonst zu hart waren", sagt Pfeiffer nach dem ersten Test.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neues BMC-E-Bike 2018