Bianchi-Prototyp: E-Rennrad für 2018?

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Björn Gerteis E-Rennrad Bianchi E-Doardo Prototyp

Bianchi E-Doardo

Die Integration von Akku und Antrieb hat uns aber auf den ersten Blick beeindruckt.

Sie interessieren sich für E-Rennräder? Wir haben die schönsten Modelle für Sie zusammen gestellt.

Noch mehr E-Bike-Neuheiten 2017 finden Sie hier.

Bianchi E-Doardo

Beides sitzt fast unsichtbar im Rahmen integriert. Klar, wer genauer hinschaut wird die beides sehen.

Sie interessieren sich für E-Rennräder? Wir haben die schönsten Modelle für Sie zusammen gestellt.

Noch mehr E-Bike-Neuheiten 2017 finden Sie hier.

Bianchi E-Doardo

Bahnlenker und Anbauteile passen schick zum Design der Studie. Welche Ausstattung oder Anbauteile genau Bianchi vorgesehen hat, ist noch nicht bekannt.

Sie interessieren sich für E-Rennräder? Wir haben die schönsten Modelle für Sie zusammen gestellt.

Noch mehr E-Bike-Neuheiten 2017 finden Sie hier.

Bianchi E-Doardo

Für E-Bikes passend, seit ein paar Jahren auch ans Rennrad erhältlich: Scheibenbremsen. Deshalb bekommt auch das E-Dorado solche spendiert.

Sie interessieren sich für E-Rennräder? Wir haben die schönsten Modelle für Sie zusammen gestellt.

Noch mehr E-Bike-Neuheiten 2017 finden Sie hier.

Bianchi E-Doardo

Wie schon das Project Y von Focus, setzt jetzt auch Bianchi beim Prototyp E-Doardo auf einen Antrieb des jungen Motorbauers Fazua aus München.

Sie interessieren sich für E-Rennräder? Wir haben die schönsten Modelle für Sie zusammen gestellt.

Noch mehr E-Bike-Neuheiten 2017 finden Sie hier.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Bianchi E-Doardo: Erste Prototyp-Bilder