Mittelmotoren für E-Bikes und Pedelecs im Vergleich

Mittelmotoren im Vergleich: Shimano Steps

Foto: ElektroBIKE Shimano Steps E-Bike-Antrieb 2015

Fotostrecke

Mit dem Antriebskonzept Steps will Shimano Motor und Schaltung verbinden. Beim Schaltvorgang drosstelt der Shimano Steps Mittelmotor die Leistung. Sanfte Gangwechsel sollen so möglich sein.

Shimano ist seit Jahren Marktführer für Schaltkomponenten und Bremsen. Mit dem E-Bike-Antrieb Shimano Steps wollten sich die Japaner bereits 2010 auf dem E-Bike-Markt etablieren. Doch der damals noch als Frontmotor angebotene E-Bike-Antrieb brachte nicht den erhofften Erfolg.

Zur Saison 2014 startete Shimano einen zweiten Anlauf und vermarktet seitdem einen Mittelmotor unter gleichen Namen. Wie Continental und Impulse, setzt auch Shimanos Steps-Antrieb auf eine Systemlösung.

Shimano Steps: Antrieb und Schaltung aus einer Hand

Mit dem Mittelmotor-System Steps bietet Shimano nicht nur einen E-Bike-Antrieb an. Der Komponentenhersteller nutzt auch sein Know-how aus dem Bereich der Schaltkomponenten und schafft mit Shimano Steps eine Antriebs-Schaltungs-Einheit.

In Kombination mit einer elektronischen Shimano-Di2-Nabenschaltung, drosselt der Steps-Motor selbstständig die Motorleistung beim Schaltvorgang. Dadurch sollen sanfte Gangwechsel auch bei hoher Kettenspannung möglich sein.

Die Daten des Mittelmotors Shimano Steps im Überblick (laut Hersteller):

  • Leistung: 250 Watt
  • Drehmoment: 50 Nm
  • Unterstützungsstufen: Eco, Normal, High
  • Gewicht: unter 3,1 Kilo

E-Bikes mit Shimano Steps Mittelmotor:

04.08.2015
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online