E-Bike selbst reparieren - Reifen flicken und Hinterrad ausbauen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Fotografie ElektroBIKE-Werkstatt so wechseln Sie Reifen und Schlauch  

Reifen und Schlauch wechseln: Das Video

Im Video zeigt unser Werkstatt-Experte Chris Knall, wie Sie Reifen und Schlauch einfach selbst tauschen.

Reifen wechseln - Schritt 1

Ist die Luft raus? Reifen und Schlauch sind die am häufigsten von Hobbyschraubern getauschten Teile. Ein platter Reifen während der Fahrt ist immer ärgerlich – und mitunter auch gefährlich. Entsprechend wichtig ist die regelmäßige Sichtkontrolle der Gummis. Prüfen Sie, ob das Profil gut zu erkennen ist und die Karkasse nicht durchs Gummi scheint.

Reifen wechseln - Schritt 2

Wird ein Reifenwechsel fällig, bauen Sie das Laufrad aus und lassen Sie die Luft komplett aus dem Reifen. Je nach Ventilart müssen Sie es aufschrauben (Dunlop/Blitz), drücken (Schrader/Auto), oder erst aufschrauben und danach drücken (Sclaverand/französisches Ventil). Dann drücken Sie den Reifen rundherum vom Felgenhorn Richtung Mitte ins Felgenbett.

Reifen wechseln - Schritt 3

Um den Reifen von der Felge zu bekommen, müssen Sie die Reifenflanke über den Felgenwulst hebeln. Am einfachsten gelingt dies mit einem Reifenheber aus Kunststoff, mit diesen wird die Felge nicht beschädigt. Tipp: Wenn es mit einem Reifenheber nicht klappt, müssen Sie eventuell zwei Stück ansetzen und dann den Reifen von der Felge hebeln.

Reifen wechseln - Schritt 4

Haben Sie den Reifen auf einer Seite komplett von der Felge gehebelt, ziehen Sie den Schlauch heraus und heben den Reifen komplett aus dem Felgenbett. Gehen Sie behutsam mit dem Schlauch um, damit Sie ihn nicht beschädigen. Müssen Sie nur den defekten Schlauch tauschen, untersuchen Sie den Mantel zuvor nach Fremdkörpern, etwa spitzen Steinchen.

Reifen wechseln - Schritt 5

Das alte Gummi ist runter, jetzt wird der frische Reifen montiert. Der Ablauf erfolgt genau umgekehrt zur Demontage. Heben Sie also zunächst eine Reifenflanke in das Felgenbett. Achten Sie dabei auf die meist auf der Flanke vermerkte Laufrichtung des Reifens.

Reifen wechseln - Schritt 6

Bevor Sie nun den Schlauch wieder zurück in den Mantel einsetzen, pumpen Sie ihn mit ein wenig Luftdruck leicht auf, um ihn in Form zu bringen. So erleichtern Sie das Einsetzen und verringern das Risiko, den Schlauch später zwischen Mantel und Felge einzuklemmen.

Reifen wechseln - Schritt 7

Im nächsten Schritt schieben Sie den Schlauch behutsam unter den Mantel. Wenn im Schlauch schon etwas Luft ist, geht das problemlos. Tipp: Prüfen Sie vor Schritt 8, ob der Schlauch nicht zwischen Mantel und Felge eingeklemmt ist. Sonst könnten Sie den Schlauch beschädigen. Ist der Schlauch ordentlich eingezogen, sollte auch Schritt 8 reibungslos funktionieren.

Reifen wechseln - Schritt 8

Haben Sie den Schlauch komplett eingezogen, drücken Sie die zweite Flanke des Reifens in die Felge. Beginnen Sie dazu auf der dem Ventil gegenüberliegenden Seite und drücken Sie den Reifen mit den Daumen in die Felge. Das letzte Stück kann dabei einen hohen Kraftaufwand erfordern. Achten Sie darauf, dass der Reifen mittig auf der Felge im Felgenbett liegt.

Reifen wechseln - Schritt 9

Prüfen Sie per Sichtkontrolle noch einmal rund um das Laufrad herum, ob der Mantel überall richtig sitzt und Sie den Schlauch nicht zwischen Felge und Mantel eingeklemmt haben. Im Zweifel kurz draufdrücken und prüfen, ob alles am richtigen Platz sitzt. Das verhindert spätere Beschädigung des Schlauchs.

Reifen wechseln - Schritt 10

Jetzt dürfen Sie mal so richtig Druck machen – und den Reifen aufpumpen. Überschreiten Sie dabei nicht den vom Reifenhersteller angegebenen Maximaldruck. Bei normalen Trekkingreifen empfiehlt sich ein Druck von etwa 3–4 Bar, bei schmaleren Reifen höherer, bei breiteren Reifen geringerer Druck.

Reifen wechseln - Schritt 11

So weit alles fertig? Dann kontrollieren Sie nun, ob auch alles rund läuft. Halten Sie das Laufrad dazu einfach an der Achse und drehen es ein paar Runden um die Achse. Sollte der Reifen eiern, sitzt er höchstwahrscheinlich nicht komplett richtig im Felgenbett und etwas Feinjustierung ist noch notwendig.

Reifen wechseln - Schritt 12

Doch keine Sorge, dieses Problem haben Sie auch im Nu behoben. Lassen Sie einfach die Luft wieder aus dem Schlauch und reiben die Flanke mit ein wenig Spülmittel-Schaum ein. Wenn Sie den Reifen anschließend wieder aufpumpen, sollte die Sache rund um die Achse laufen und nicht mehr eiern.

Reifen wechseln - Schritt 13

Genug gepumpt? Dann schließen Sie, falls erforderlich, das Ventil. Die Ventilkappe hingegen können Sie sich sparen, sie dient nämlich in erster Linie als Transportschutz. Auch die Mutter müssen Sie nicht aufschrauben, denn sie verhindert zwar, dass der Schlauch wandert, kann dadurch aber auch zu Rissen am Ventil führen.

Reifen wechseln - Schritt 14

Ist das Laufrad komplett einsatzbereit, können Sie es wieder in Ihr E-Bike einsetzen. Am besten stellen Sie das Fahrrad dafür zurück auf den Boden, damit das Laufrad auch sauber in seiner Position sitzt. So verhindern Sie, dass etwa die Scheibenbremsen schleifen oder ähnliche Probleme auftreten.

Reifen wechseln - Schritt 15

Ziehen Sie anschließend den Schnellspanner wieder an. Als Faustregel für den Schnellspanner können Sie sich merken: Wenn der Schnellspanner halb geschlossen ist, also in einem 90°-Winkel zu ihrem Fahrrad steht, sollten Sie beginnen, den Druckpunkt zu spüren. Dann können Sie den Schnellspanner schließen und er sollte fest genug sitzen.

Reifen wechseln - Schritt 16

Um den Schnellspanner komplett zu schließen, sollte ein gewisser, aber nicht übermenschlicher Kraftaufwand erforderlich sein. Achten Sie auf die Position des Schnellspanners. Er sollte Gabel beziehungsweise Rahmen nicht berühren und möglichst nicht vom Fahrrad abstehen. Achten Sie darauf, dass Sie ihn aus der Position bequem öffnen können.

Reifen flicken bei Heckantrieb: E-Bike-Akku ausbauen

Vor dem Ausbau des Hinterrades sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer den Akku Ihres Pedelecs entfernen. Lösen Sie dazu die Schlossverriegelung, und nehmen Sie den Akku aus der Halterung einfach heraus.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Stecker trennen

Bei einem Pedelec mit Hinterradantrieb ist der wichtigste Schritt, die Steckverbindung neben dem Antriebsrad zu trennen. Diese befinden sich unter schützendem Neopren. Achtung: Kontrollieren Sie jedes Mal, bevor Sie einen Verbindungsstecker lösen, ob das Antriebssystem ausgeschaltet ist.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Schrauben lösen

Lösen Sie mit einem 15er-Maulschlüssel die Hinterradschrauben Ihres Pedelecs oder E-Bikes.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Der Hilfsgriff

Ziehen Sie mit der rechten Hand das Schaltwerk mit Daumen und Zeigefinger nach hinten, und nehmen Sie dann mit der linken Hand das Hinterrad aus der Verankerung an der Achse des Pedelecs.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Reifen anheben

Drücken Sie den Reifen auf einer Seite in die Felgenmitte. Hebeln Sie den Reifen mit einem Reifenheber über die Felge, und hängen Sie den Haken des Hebers an einer Speiche ein. Den zweiten Reifenheber daneben ansetzen und den Reifen von der Felge hebeln. Ziehen Sie den Reifen auf einer Seite von der Felge ab, indem Sie den zweiten Heber am Reifen des Pedelecs entlang bewegen.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Schlauch entfernen

Entfernen Sie Ventilkappe und Rändelmutter. Dann können Sie das Ventil aus dem Felgenloch ziehen und schließlich den gesamten Schlauch entfernen.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Der Neue Schlauch

Stecken Sie einen leicht aufgepumpten Schlauch zuerst mit dem Ventil in das Felgenloch. Prüfen Sie den Reifen zuvor genau auf Fremdkörper.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Ins Felgenbett zurück

Drücken Sie nun den Reifen ohne Reifenheber zurück ins Felgenbett. Leichter geht es, wenn Sie, wie im Bild gezeigt, das Rad am Körper abstützen. Achten Sie darauf, dass der Schlauch an keiner Stelle vom Reifen eingeklemmt wird.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Jetzt wird gepumpt

Befüllen Sie den leicht aufgepumpten Schlauch nun völlig mit Luft. Am einfachsten und komfortabelsten geht das mit einer Standpumpe. Breite Pedelec-Reifen benötigen übrigens weniger Druck und bieten mehr Komfort.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Hinterrad einsetzen

Wenn Sie den Reifen aufgepumpt haben, können Sie das Hinterrad Ihre E-Bikes wieder einbauen. Dafür legen Sie die Kette am besten aufs kleinste Ritzel, ziehen dann das Schaltwerk nach hinten und setzen das Laufrad passend in die Ausfallenden ein.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Anziehen

Jetzt schrauben Sie mit einem Maulschlüssel die Radmuttern wieder locker an. Außerdem können Sie die Verbindungen am Antriebsrad wieder zusammenstecken und die Neoprenhülle ordentlich ausrichten.

Reifen flicken bei Heckantrieb: Festziehen

Verwenden Sie beim Hinterradantrieb unbedingt einen Drehmomentschlüssel – zu Ihrer eigenen Sicherheit. Bionx schreibt im Handbuch einen Drehmoment von 38 bis 40 Newtonmeter vor.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Know how: So halten Sie Ihr Pedelec fit