Fahrräder und StVZO: Das braucht Ihr Bike

Zündstoff im Großstadt-Dschungel

ElektroBIKE erklärt, welches Equipment Ihr Bike laut neuer StVZO braucht, um verkehrstauglich zu sein.
Foto: Electra cruiser stvzo fahrräder www.urbanbiking.de

Kein Licht? Sieht zwar an Fixies oder Cruisern gut aus, ist aber verboten. Nachrüsten hilft.

Rufen statt Klingeln, ohne Licht fahren oder gar ohne Bremsen? Das kann zwar Spaß machen, ist aber verboten, sofern Sie auf öffentlichen Straßen und Wegen unterwegs sind.

Bikes machen mobil, besonders im Großstadt-Dschungel. Wenn Sie jedoch aufgrund mangelnder verkehrstauglicher Ausstattung von der Polizei an jeder Ecke angehalten werden, ist es mit der Mobilität schnell vorbei.

Radfahrer müssen sich nicht nur an geltende Verkehrsregeln halten, sondern auch dafür sorgen, dass ihr Drahtesel verkehrstauglich ausgestattet ist. Es reicht aber nicht, die nötigen Lampen und Bremsen zu montieren – sie müssen auch funktionieren. Die regelmäßige Wartung Ihres Bikes kann technischen Mängeln und damit Unfällen vorbeugen.

Zum 1. Juni 2017 wurde die StVZO geändert. ElektroBIKE erklärt, was Sie wirklich brauchen, und bei welchen Mängeln Ihnen Geldstrafen drohen.

01.01.2018
Autor: Julia Beau/Dörte Neitzel
© ElektroBIKE online