Memory Effekt

Was bedeutet eigentlich Memory Effekt beim E-Bike oder Pedelec? ElektroBIKE online erklärt’s.

Unter Memory Effekt versteht man die schrittweise Reduktion der Ladekapazität bei älteren Akku-Typen (zum Beispiel Nickel-Cadmium-Akkus), die dann auftritt, wenn der Akku schon nach einer Teilentladung neu geladen wird. Der Akku "merkt" sich dann das Niveau, ab dem er neu geladen wurde und gibt künftig nur noch bis zu diesem Niveau Energie ab. Es kommt zum Spannungsabfall und Kapazitätsverlust. Schlussendlich erbringt die Batterie die Mindestspannung nicht mehr und wird unbrauchbar.

Bei aktuellen Akkus zum Beispiel mit Lithium-Ionen-Technik spielt der Memory Effekt keine Rolle mehr.

Mehr zu den Akkus für Pedelecs und E-Bikes finden Sie hier

21.01.2011
Autor: ElektroBIKE
© klettern