Ladezyklus

Was bedeutet eigentlich Ladezyklus beim E-Bike oder Pedelec? ElektroBIKE online erklärt’s.

Ein Ladezyklus entspricht eine kompletten Entladung und anschließender Aufladung des Akkus. Ein Ladezyklus kann sowohl eine einmalige Vollladung umfassen als auch mehrere Teilladungen, die zeitlich nacheinander erfolgen. Ein guter Pedelec-Akku bietet 600 bis 800 Ladezyklen, vereinzelt ist auch mehr möglich. Die Standard-Angabe bei Akkus ist folgendermaßen zu verstehen: Gibt ein Hersteller 800 Ladezyklen an, so bedeutet dies, dass der Akku nach 800 Zyklen noch 80 Prozent seiner Ladekapazität hat. Also auch weit über die 800 hinaus funktioniert der Akku weiter. Aber seine Fähigkeit, Energie zu speichern nimmt dann kontinuierlich ab.

Vorsicht! Nicht alle Batterien verhalten sich diesbezüglich gleich. Aus diesem Grund erkundigen Sie sich im besten Fall individuell, was die spezielle Lagerung und das Ladeverhalten angeht.

Mehr zu den Akkus für Pedelecs und E-Bikes finden Sie hier

21.01.2011
Autor: ElektroBIKE
© MOUNTAINBIKE