Liteville 301 CE Chris Pauls

Liteville: 301 CE

Erstes E-MTB von Liteville

Kultmarke Liteville zeigt 2019 ihr erstes E-Mountainbike. Typisch Liteville natürlich mit an Bord: Spannende Features und Innovationen. Wir haben die ersten Informationen zum 301 CE

Auch die bayrische Kultschmiede Liteville setzt nun aufs E-MTB! Auf Basis des 301 kommt das 301 CE MK1. Das 301 CE ist nicht nur das erste E-Bike von Liteville, sondern auch das erste Bike aus Carbon. Als Antrieb wählten die Bayern den beliebten Shimano-Steps-E8000-Motor. Beim Akku verbaut Liteville einen 610-Wh starken Akku von SMP. Dieser ist umgkehrt eingebaut und wird über ein Drehrad auf dem Unterrohr gelöst bzw. verriegelt. Ebenfalls auf dem Unterrohr sitzt der Ein- und Ausschaltknopf.

Das Bike soll demnächst verfügbar sein und 7.980 Euro kosten.

Liteville 301 CE
Chris Pauls
Der Akku am Liteville lässt sich nach unten entnehmen. Er wird über ein Drehrad auf dem Oberrohr gelöst.

Neu für Liteville ist, dass nun auch Carbon als Rahmenmaterial zum Einsatz kommt. Doch damit die Garantie von 10 Jahren auch gewährleistet werden kann, wird nur der Hauptrahmen am neuen 301 CE aus Carbon sein. Beim Heck wählte Liteville bewusst Alu als Material. Alu soll bei kaum höherem Gewicht eine wesentlich höhere Haltbarkeit bieten.

Liteville typisch kommt das 301 CE mit Mix-Laufrädern, soll heißen: 29 Zoll kommt an der Front zum Einsatz, 27,5 Zoll am Heck. Das Heck kann via Duolink zudem auf 29 Zoll umgebaut werden.

Liteville 301 CE
Chris Pauls
Die Geometrie lässt sich am Hinterbau via Duolink auf 27,5 Zoll oder 29er Reifen anpassen.
Liteville 301 CE
Chris Pauls
Typisch Liteville: Die vollintegrierte Vario-Sattelstütze von Eightpins.

Natürlich integriert Liteville auch die innovative, vollständig im Rahmen integrierte Sattelstütze von Eightpins im neuen 301 CE, die bis zu 228 mm Verstellbereich bietet.

Liteville 301 CE
Chris Pauls
Die Ladebuchse für den Akku.

Geladen wird das Liteville 301 CE über einen kleinen Ladeport hinter dem Sitzrohr. Natürlich kann auch der entnehmbare Akku unabhängig vom Bike geladen wedren.

Liteville 301 CE
Chris Pauls
Hinter dem Kühlrippen-Cover von Liteville verbirgt sich der Shimano-Motor.

Der Shimano-Motor wird am neuen Liteville 301 CE optional mit einem Kunstoff-Skidplate geschützt. Für eine verbesserte Kühlung sollen die von Liteville am Motor aufgebrachten Kühlrippen sorgen.

Liteville 301 CE
Chris Pauls
Am 301 CE arbeitet ein Stahl-Dämpfer.

Der Stahl-Dämpfer samt Kinematik des Hinterbaus wurde speziell auf den Einsatzzweck und das Gewicht eines E-Mountainbikes abgestimmt. Er wird 160 mm bieten. An der Front kommt eine 170 mm Federgabel zum Einsatz. Der Hinterbau ist auch mit Luftdämpfer kompatibel.

Liteville 301 CE
Chris Pauls
Für das 301 CE wurde eine eigene Kettenführung entwickelt.

Die spezielle, extra-lange Kettenführung am neuen Liteville 301 CE soll Schmutz der vom Reifen aufgewirbelt wird von der Kette fernhalten und somit die Lebensdauer der Kette deutlich verlängern.

Liteville 301 CE
Chris Pauls
Am Vorbau lässt sich eine Handyhalterung samt Licht befestigen.

Am Vorbau bietet das Liteville die Möglichkeit eine Smartphone-Halterung mit integriertem Licht zu befestigen.

Zur Startseite
E-MTB Neuheiten Orbea Wild FS Orbea Wild FS Orbea Wild FS: E-MTB mit Bosch CX-Motor

Das neue E-Mountainbike Wild FS ist laut Hersteller Orbea jedem Untergrund...