E-Bike-Test 2018: Winora Yakun Tour

E-Bike-Test 2018: Winora Yakun Tour

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Winora Yakun Tour

Winora Yakun Tour

Viel Liebe zum Detail beweisen die Entwickler des Winora Yakun Tour mit der eigenständigen Rahmenform und ebenfalls auch mit dem hochwertigen Finish der Lackierung.

Winora Yakun Tour

Das Winora Yakun Tour ist mit dem Mittelmotor Yamaha PW-X ausgestattet.

Winora Yakun Tour

Der Akku ist am Unterrohr platziert.

Winora Yakun Tour

Die Bedieneinheit für den Motor befindet sich auf der linken Lenkerseite.

Winora Yakun Tour

Das Display des Yamaha-Motors ist in der Mitte des Lenkers angebracht.

Winora Yakun Tour

Die XT 10-Gang Kettenschaltung von Shimano am Winora Yakun Tour wird über den ...

Winora Yakun Tour

... Daumenschalter auf der rechten Seite am Lenker gesteuert.

Winora Yakun Tour

Als Bremse ist die hydraulische Scheibenbremse Magura MT4 verbaut.

Winora Yakun Tour

Die Daumenschalter im Detail.

Winora Yakun Tour

Winora hat dem Testsieger Yakun Tour Ergo-Griffe spendiert.

Winora Yakun Tour

Über Straße und Radweg rollt das Yakun Tour mit hoher Laufruhe, bietet dabei dank gut dämpfender Federelemente sehr hohen Komfort.

Winora Yakun Tour

Der starke Motor spielt speziell am Anstieg seine Kraft perfekt aus, unterstützt dabei direkt und gleichmäßig und hält ordentlich lange durch.

Winora Yakun Tour

Mit dieser rundum gelungenen Vorstellung weckt das Yakun Sehnsucht nach langen Touren, kratzt an der 800-Punkte-Marke und holt sich den Testsieg.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Winora Yakun Tour (Modelljahr 2018) (Testsieger)