E-Bike-Test 2018: Winora Sinus Tria N8

E-Bike-Test 2018: Winora Sinus Tria N8

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Winora Sinus Tria N8

Winora Sinus Tria N8

Das Paradebeispiel eines soliden, aber durchaus gelungenen E-Bikes für den Alltag in der Stadt präsentiert Winora mit dem Sinus Tria N8. So rollt das recht günstige Rad auf Platz 3 im Stadt-Ranking und verdient sich einen Kauftipp.

Winora Sinus Tria N8

Das Winora Sinus Tria N8 ist mit einem Mittelmotor Bosch Active Line Plus ausgestattet.

Winora Sinus Tria N8

Der Akku ist am Sitzrohr befestigt.

Winora Sinus Tria N8

Die Bedieneinheit für den Motor befindet sich auf der linken Lenkerseite.

Winora Sinus Tria N8

Das Intuvia-Display des Bosch-Motors ist in der Mitte des Lenkers angebracht.

Winora Sinus Tria N8

Die Nexus 8-Gang-Nabenschaltung von Shimano wird über einen ...

Winora Sinus Tria N8

... Drehgriff am Lenker gesteuert.

Winora Sinus Tria N8

Als Bremse ist die hydraulische Felgenbremse Magura HS11 verbaut.

Winora Sinus Tria N8

Die Sitzposition ist aufrecht und entspannt. Dazu sorgen Federelemente, wie hier an der Sattelstütze, und eine ergonomische Ausstattung für angenehmen Fahrkomfort.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Winora Sinus Tria N8 (Modelljahr 2018)