E-Bike-Test 2018: Tern Vektron P9

E-Bike-Test 2018: Tern Vektron P9

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Tern Vektron P9 im Test

Tern Vektron P9

Egal ob daheim, im Urlaub oder im Büro, das Tern Vektron P9 ist die clevere Wahl für Menschen mit Platzproblemen.

Tern Vektron P9

Der Mittelmotor unterstützt gut und gleichmäßig, fällt an steileren Anstiegen aber etwas ab.

Tern Vektron P9

Das Tern Vektron P9 ist mit einem 418 Wh Akku ausgestattet.

Tern Vektron P9

Die Ausstattung ist ordentlich, Gleiches gilt für die Reichweite.

Tern Vektron P9

Die Hebel am Lenker lassen sich gut greifen und öffnen, das Cockpit kann dann ebenfalls geklappt werden.

Tern Vektron P9

Das Tern Vektron P9 verfügt über eine 9-fach-Kettenschaltung Shimano Sora ...

Tern Vektron P9

... mit Daumenschaltern.

Tern Vektron P9

Auf seinen kleinen Rädern rollt das Vektron sehr wendig, aber nicht nervös.

Tern Vektron P9

Die Sitzposition lässt sich variabel anpassen, fällt insgesamt recht kompakt und aufrecht aus.

Tern Vektron P9

Kompakt-E-Bikes lassen sich nicht unbedingt zusammenfalten. Das Tern Vektron P9 kann aber zum handlichen Paket verkleinert werden.

Tern Vektron P9

Besonders mobil und gut zu tragen ist das schwere Rad auch zusammengefaltet nicht.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Tern Vektron P9 (Modelljahr 2018)