Commuter-E-Bikes im Test: Stevens E-Triton PT5

E-Bike-Test 2018: Stevens E-Triton PT5

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Stevens E-Triton PT5

Stevens E-Triton PT5

Mit einem Elektrobike-Testsieger als Vorfahr geht Stevens neues E-Triton PT5 mit Vorschusslorbeeren ins Rennen.

Stevens E-Triton PT5

Starken Eindruck hinterlässt der kräftige, sehr gut abgestimmte Motor, der aber auch deutlich hörbar arbeitet.

Stevens E-Triton PT5

Optisch eindrucksvollster Unterschied zum Vorgänger: der komplett ins Unterrohr integrierte Akku

Stevens E-Triton PT5

Das im Kategorievergleich günstige E-Bike bietet ordentliche Reichweiten.

Stevens E-Triton PT5

Mit Boschs klassischem Bedienelement steuern E-Biker den Antrieb des E-Triton.

Stevens E-Triton PT5

Das Stevens E-Triton PT5 ist mit einer 10-fach-Kettenschaltung Shimano XT ...

Stevens E-Triton PT5

... mit Daumenschaltern ausgestattet.

Stevens E-Triton PT5

Zudem verfügt es über hydraulische Scheibenbremsen Shimano Deore, 180/160 mm.

Stevens E-Triton PT5

die Ladebuchse sitzt am unteren Ende des Sitzrohrs. Den Akku kann man zum Laden aber auch entnehmen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Stevens E-Triton PT5 (Modelljahr 2018)