E-Bike-Test 2018: Stevens E-Molveno

E-Bike-Test 2018: Stevens E-Molveno

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Stevens E-Molveno

Stevens E-Molveno

Alle Achtung: Ein voll ausgestattetes E-Bike mit Bosch-Antrieb für unter 2000 Euro hat Stevens mit dem E-Molveno komponiert. Dazu setzen die Hamburger auf vergleichsweise günstige Komponenten sowie einen kleinen Akku mit entsprechend reduzierter Reichweite. Dennoch muss sich das preiswerte E-Molveno nicht verstecken. Ein richtig gutes Rad zum fairen Preis.

Stevens E-Molveno

Das Stevens E-Molveno ist mit dem Mittelmotor Bosch Active Line ausgestattet.

Stevens E-Molveno

Der Akku ist ans Unterrohr montiert.

Stevens E-Molveno

Die Purion-Bedieneinheit inklusive Display für den Bosch-Motor befindet sich auf der linken Lenkerseite.

Stevens E-Molveno

Die Altus 9-Gang Kettenschaltung von Shimano am Stevens E-Molveno wird über den ...

Stevens E-Molveno

... Daumenschalter auf der rechten Seite am Lenker gesteuert.

Stevens E-Molveno

Als Bremse ist die hydraulische Scheibenbremse Shimano BR-M315 verbaut.

Stevens E-Molveno

Man sieht's sofort: das E-Molveno kommt aus Hamburg.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Stevens E-Molveno (Modelljahr 2018)