E-Bike-Test 2018: Scott E-Sub Sport 10

E-Bike-Test 2018: Scott E-Sub Sport 10

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Scott E-Sub Sport 10

Scott E-Sub Sport 10

Kaum zu sehen: Scott versteckt beim Nachfolger des Elektrobike-Testsiegers 2017 Boschs neuen integrierten Akku elegant im Unterrohr. Auffällig indes: Das 2018er Modell wiegt so satte 5,4 kg mehr.

Scott E-Sub Sport 10

Das Scott E-Sub Sport 10 ist mit dem Mittelmotor Bosch Performance Line CX ausgestattet.

Scott E-Sub Sport 10

Der Akku ist komplett ins Unterrohr integriert.

Scott E-Sub Sport 10

Die Purion-Bedieneinheit inklusive Display für den Bosch-Motor befindet sich auf der linken Lenkerseite.

Scott E-Sub Sport 10

Die XT 11-Gang Kettenschaltung von Shimano am Scott E-Sub Sport 10 wird über den ...

Scott E-Sub Sport 10

... Daumenschalter auf der rechten Seite am Lenker gesteuert.

Scott E-Sub Sport 10

Als Bremse ist die hydraulische Scheibenbremse Shimano BR-M365 verbaut.

Scott E-Sub Sport 10

Die Sitzposition fällt moderat gestreckt und noch bequem aus. Kritik gibt es indes an den unkomfortablen Griffen, auch ansonsten zeigt sich das sportlich ausgerichtete E-Sub nicht als Komfortwunder.

Scott E-Sub Sport 10

Im Fahreinsatz besticht das E-Sub Sport mit souveränem Handling und hoher Laufruhe.

Scott E-Sub Sport 10

Das Display für die Motorsteuerung im Detail.

Scott E-Sub Sport 10

Der Ladeport befindet sich oben am Akku.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Scott E-Sub Sport 10 (Modelljahr 2018)