E-Bike-Test 2018: Scott E-Silence 10

E-Bike-Test 2018: Scott E-Silence 10

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Scott E-Silence 10

Scott E-Silence 10

Als durchdachtes Fahrrad aus einem Guss präsentiert sich das Scott E-Silence 10.

Scott E-Silence 10

Mit seinem starken und sehr ausgewogen anschiebendem Motor rollt das Scott E-Silece 10 auf einem guten zweiten Platz ins Ziel.

Scott E-Silence 10

Der Akku ist schön versteckt.

Scott E-Silence 10

Typisch bei vielen Brose-E-Bikes ist der Wippschalter, der eher klein ausfällt.

Scott E-Silence 10

Das Scott E-Silece ist mit einer 11-fach-Kettenschaltung Shimano XT ...

Scott E-Silence 10

... mit Daumenschaltern ausgestattet.

Scott E-Silence 10

Zudem verfügt es über hydraulische Scheibenbremsen Shimano SLX, 180/160 mm.

Scott E-Silence 10

Das Rücklicht integriert Scott im Gepäckträger.

Scott E-Silence 10

Der Fahrer sitzt sportlich, aber noch bequem im Sattel, im Fahrverhalten gibt sich das E-Silence agil, aber souverän.

Scott E-Silence 10

Fast wie aus einem Stück wirkt die Kombi aus Vorbau und Frontleuchte.

Scott E-Silence 10

Am oberen Ende des Unterrohrs ist der Anschluss für das Ladegerät positioniert.

Scott E-Silence 10

Der Akku ist komplett integriert, kann aber zum Laden auch entnommen werden.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Scott E-Silence 10 (Modelljahr 2018)