E-Bike-Test 2018: Kalkhoff Agattu Excite i8

E-Bike-Test 2018: Kalkhoff Agattu Excite i8

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Kalkhoff Agattu Excite i8

Kalkhoff Agattu Excite i8

Schwer elegant tritt das Kalkhoff Agattu Excite I8 im Test auf. Ersteres ist vor allem dem hohen Gewicht geschuldet, letzteres dem schicken weißen Anstrich.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Das Kalkhoff Agattu Excite i8 ist mit einem Mittelmotor Impulse Evo ausgestattet.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Der Akku ist hinter dem Sitzrohr befestigt.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Die Bedieneinheit für den Motor befindet sich auf der linken Lenkerseite.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Das Display des Impulse-Motors ist in der Mitte des Lenkers angebracht.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Die Nexus 8-Gang-Nabenschaltung von Shimano wird über einen ...

Kalkhoff Agattu Excite i8

... Drehgriff am Lenker gesteuert.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Als Bremse ist die hydraulische Felgenbremse Magura HS11 verbaut.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Der Riemenantrieb am Agattu Excite i8 sorgt für Wartungsarmut.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Für hohen Komfort sorgen die gut dämpfenden Federelemente an Gabel und Sattelstütze, auch die Griffe und der Sattel überzeugen die Tester.

Kalkhoff Agattu Excite i8

Der Vario-Vorbau sorgt für eine bequemere Sitzposition. Im Fahrverhalten zeigt sich das Agattu ein wenig nervös. Etwas klein wirken manche Zahlen auf dem Display.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Kalkhoff Agattu Excite i8 (Modelljahr 2018)