Teil des
UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 2 Hochschule für Technik FHNW
UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 1
UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 2
UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 3
UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 4
UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 5 8 Bilder

Studenten restaurieren 100-jähriges Elektroauto

Schweizer Studenten haben ein US-amerikanisches Elektroauto aus dem frühen 20. haben Jahrhundert wieder fahrtüchtig gemacht.

Studenten der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) haben im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit eines der ersten E-Autos repariert und wieder fahrtüchtig gemacht. Der Stromer trägt das Emblem der 1941 aufgelösten Detroit Electric Car Company. Nun kurvt der E-Oldtimer auf den Aargauer Straßen.

Das historische Auto gehört einem privaten Sammler, von ihm kam auch der Auftrag an die FHNW. Die beiden Studenten der Elektrotechnik Marc Müller und Yanick Frei restaurierten den 100-jährigen Detroit Electric.

An der Mechanik haben die zwei nichts geändert, denn der Besitzer wollte möglichst viel vom Originalzustand des Fahrzeugs bewahren. Allerdings waren die originalen Bleibatterien zerstört und mussten durch aktuelle Lithium-Ionen-Akkus ersetzt werden. Das wiederum erforderte ein Managementsystem, das den Ladezustand sowie den Allgemeinzustand der 72 Batteriezellen überwacht. „Bei einem Fehler könnten die Batterien in Brand geraten“, so Student Marc Müller.

In Bildern: Schweizer Studenten reparieren 100-jähriges E-Auto

UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 1
UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 1 UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 2 UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 3 UB Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 4 8 Bilder

E-Autos kein neues Phänomen - Verbrenner als Übergangslösung

Der Antrieb ist ein vierpoliger Gleichstrom-Reihenschlussmotor mit einer Leistung von knapp 4,5 PS von Detroit Electric. Das bringt eine Geschwindigkeit von 25 bis maximal 35 km/h. Gesteuert wird der Detroit Electric nicht über ein Lenkrad, sondern über eine Stange, die man vorwärts oder rückwärts bewegen kann – vorwärts ist links, rückwärts rechts. Ein zweiter Hebel ist für die Stufenschaltung da. Sechs Fahrstufen stehen zur Auswahl: eine rückwärts, fünf vorwärts. Damit wird gleichzeitig die Kraft und die Geschwindigkeit reguliert. Ein Gaspedal gibt es nämlich nicht.

„Die meisten Leute denken, Elektroautos seien ein neues Phänomen“, merkte Prof. Felix Jenni an, der das Studentenprojekt betreute, „aber um 1900 gab es mehr elektrisch betriebene Fahrzeuge als solche mit Verbrennungsmotor“. Der Professor ist überzeugt: „Der Verbrennungsmotor war ein 100-jähriger Umweg – die Zukunft gehört dem Elektroauto.“

Mehr als Pedelecs: 10 kuriose E-Fahrzeuge

UB X2City BMW Tretroller Elektroroller
UB X2City BMW Tretroller Elektroroller UB E-roller BMW Concept Link UB SmaCircle S1 E-Bike UB E-Surfboard Waterwolf 10 Bilder

Die spannendsten E-Bike-Neuheiten

Das sind die E-Bike-Neuheiten für 2019: Alle E-Bike-Neuheiten 2019

UB Ruff Cycles Lil'Buddy 2
UB Ruff Cycles Lil'Buddy 2 MB Propain Ekano 2019 UB Cowboy E-Bike Seite UB Thok MIG-HT SUV-E-Bike E-MTB 106 Bilder
Zur Startseite
Szene Szene So sehen Farbenblinde die Trikots der Tour de France Aufmerksamkeit für Farbenblinde

Millionen Deutsche nehmen die Welt wegen ihrer Farbsehschwäche anders wahr.

Mehr zum Thema Bosch
Cannondale Moterra 2020 E-MTB
Neuheiten
Bergamont E-Horizon FS Elite
Neuheiten
Bergamont LJ 70
Neuheiten
Ducati MIG-RR
Neuheiten