Fahrrad fahren in Zeiten von Corona
Fahrrad fahren in Zeiten von Corona
coronavirus,3d render Moment RF

Fahrrad fahren in Zeiten von Corona

Sollten wir noch Fahrrad fahren oder es besser lassen?

Dürfen wir noch Fahrrad fahren? Oder sollen wir sogar Rad fahren in Zeiten von Corona und Ausgangsbeschränkungen? ELEKTROBIKE bezieht Stellung.

Das sagt die ELEKTROBIKE-Redaktion zur Corona-Krise

Die Coronakrise hat eine Dimension angenommen, die auch uns als ELEKTROBIKE-Redaktion vor Herausforderungen stellt, mit denen wir noch vor wenigen Tagen nicht gerechnet haben. Um unsere sozialen Kontakte nahezu auf Null zu fahren, arbeiten auch wir alle im Home-Office. Aber wir sind natürlich weiterhin "on" und für alle Radfahrer da!

Wir wollen in diesen Zeiten mehr denn je mit digitalen Inhalten rund um das Thema Fahrradfahren auf dem Laufenden halten. Wir halten auch unseren Testbetrieb aufrecht, aber bewegen uns dabei der Situation angemessen. Grundsätzlich dürfen ja auch noch fast alle von uns mit dem Fahrrad unterwegs sein, und gegen moderate Bewegung an der frischen Luft ist nichts einzuwenden. Im Gegenteil.

Damit das so bleibt, sollten wir Fahrradfahrer uns in diesen besonderen Zeiten auch an besondere "Regeln" halten:

  • Das Fahren in Gruppen ist tabu! Fahren Sie alleine oder maximal zu zweit (und auch nur, wenn beide im selben Haushalt wohnen). #FlattenTheCurve
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand halten! Auch auf der Straße, auf dem Feldweg und an der Ampel gilt: Bleiben Sie so gut es geht auf Abstand, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren.
  • Bewegen Sie sich am komfortabelsten Rand Ihrer Komfortzone: Stürzen ist verboten! Vielleicht sollten Sie im Moment nicht gerade Freihändig fahren üben. Kein Krankenhaus der Welt möchte gerade jetzt Kapazitäten für Fahrradfahrer*innen mit Armbruch verwenden. Unter Umständen ist in so einem Fall nicht mal mehr die medizinische Versorgung gewährleistet. #staysafe

Wir haben dazu auch den Arzt des Rennradteams BORA-hansgrohe, Jan-Niklas Droste befragt. Hier sein Statement vom 18.03.2020:

"Grundsätzlich dürfen wir bei der doch teilweise sehr dramatischen Darstellung der Entwicklung und häufigen Vermischung der Argumente nicht vergessen, dass ein Teil des Lebens weitergeht. Stand heute gibt es in Deutschland behördlich keine Einschränkungen für Radfahren als sportliche Aktivität an der frischen Luft. Und wir dürfen auch nicht vergessen, dass Bewegung und Sport sowohl für das physische wie auch psychische Wohlbefinden wichtig sind. Solange es nicht verboten ist, würde ich also weiter dafür plädieren sich fit und gesund zu halten."

In diesem Sinne: Passen Sie auf Sich auf! Bleiben Sie gesund!

Ihre ELEKTROBIKE-Redaktion am 23.03.2020

Mehr zum Thema Corona-Virus und Fahrrad fahren:

Der Podcast unseres Schwestermagazins ROADBIKE:

Zur Startseite
Mehr zum Thema Corona-Virus
E-Bike-Kaufberatung
Beratung
Beratung
Pendler auf Fahrrad
Szene