Teil des
UB Portier Kreisel E-Rennboot Portier

Say29E: Das schnellste E-Rennboot der Welt

Die österreichischen Kreisel-Brüder sind dafür bekannt, effiziente Batterien für Elektroautos zu entwickeln. Nun haben sie ihre Akkus in ein elektrisches Rennboot eingebaut.

Der österreichische Batterie-Entwickler Kreisel hat auf der Bootsveranstaltung Lakemotions auf dem Zürichsee das E-Rennboot Say29E Runabout Carbon vorgesellt.

In dieses hat Kreisel erstmals seine Batterien eingebaut und damit das nach eigenen Angaben schnellste Elektro-Wasserfahrzeug der Welt konstruiert. Gebaut wird die SAY29E Runabout Carbon von der schweizerischen Yachtwerft Portier mit Sitz am Zürichsee.

Bis zu 500 PS Spitzenleistung

Der Kreisel-Antrieb erreicht eine Spitzenleistung von 500 PS und macht das Boot bis zu 50 Knoten (93 km/h) schnell. Das sei derzeit konkurrenzlos. Der Rumpf des Boots besteht aus reinem Carbon-Composite und wiegt nur 400 kg.

Ermöglicht wird dies laut Kreisel durch eine flüssigkeitsgekühlte Batterie-Technologie die mit 100kWh zum Einsatz kommt.

Einen Preis für das E-Rennboot nannten die beiden beteiligten Unternehmen nicht.

Mehr als Pedelecs: 10 kuriose E-Fahrzeuge

UB X2City BMW Tretroller Elektroroller
UB X2City BMW Tretroller Elektroroller UB E-roller BMW Concept Link UB SmaCircle S1 E-Bike UB E-Surfboard Waterwolf 10 Bilder
Zur Startseite
Szene Szene So sehen Farbenblinde die Trikots der Tour de France Aufmerksamkeit für Farbenblinde

Millionen Deutsche nehmen die Welt wegen ihrer Farbsehschwäche anders wahr.

Mehr zum Thema Alles zum Thema Elektromobilität
UB Pendeln Stadt Arbeit E-Bike
Szene
UB ROSE XTRA WATT EVO Stadt Teaser
Szene
UB-0113-Test-Urban-Aufmacher (jpg)
Szene
UB Canyon Screenshot vom Shop
Beratung