Praxis-Test: E-Bike Radon Hybrid HS11 - so gut ist das E-Bike mit Bosch-Motor für 1.499 Euro


Zur Fotostrecke (11 Bilder)

E-Bike Radon HS11 Test
Foto: Björn Gerteis

 

E-Bike Pedelec Radon HYbrid HS 11
Foto: Björn Gerteis

 

E-Bike Pedelec Radon HYbrid HS 11
Foto: Björn Gerteis

 

E-Bike Pedelec Radon HYbrid HS 11
Foto: Björn Gerteis

 

E-Bike Pedelec Radon HYbrid HS 11
Foto: Björn Gerteis
Das ist mal eine Ansage: Das E-Bike Radon Hybrid HS11 mit Bosch-Motor aus der Active Line kostet aktuell 1.499 Euro. ElektroBIKE hat das E-Bike in einem ausführlichen Praxistest und die Lupe genommen.

Die Einsatzmöglichkeiten für E-Bikes sind nahezu unendlich. Ob der Weg zur Arbeit, die Tour am Wochenende oder einfach nur mal wieder Fahrrad fahren - mit E-Bikes ist alles möglich.

Oft stört aber der Preis. Ein ordentliches E-Bike bekommt man ab ca. 1700 Euro (weitere Infos im großen ElektroBIKE-Spezial "E-Bikes kaufen"). Oft sind die Modelle aber auch noch teurer.

Daher hat sich ElektroBIKE auf dem Markt umgeschaut und bei Markenhersteller Radon ein E-Bike mit Bosch-Antrieb (Active Line) für aktuell 1.499 Euro entdeckt - und ausprobiert.

Für Kurzentschlossene: Dieses Modell soll es noch bis Ende Oktober erhältlich sein.

Der erste Eindruck des Radon Hybrid HS11

Das E-Bike Radon Hybrid HS11 ist ein Herrenmodell mit Diamantrahmen. Der Bosch-Mittelmotor der Active Line ist mit einem Gepäckträger-Akku (300 Wattstunden) kombiniert.

Das E-Bike macht mit seinem silbernen Rahmen mit schwarzen Details einen schicken Eindruck. Klar bei diesem Preis: die Zügel und Kabel sind nicht innen verlegt, aber ordentlich am Rahmen geführt.

Die Ausstattung ist für den Preis von 1.499 Euro sehr gut: Maguras hydraulische Felgenbremse HS11, der B&M Lumotec Lyt Scheinwerfer, Suntours Stahlfedergabel NEX MLO, die zuverlässige Alivio-Kettenschaltung von Shimano - durch die Bank etablierte Komponenten.

Radon Hybrid HS11 - der Praxistest

Knapp 200 Kilometer spulte ElektroBIKE mit dem Radon Hybrid HS11 ab. Dabei musste der Bosch-Antrieb auch einige Höhenmeter schlucken. Das Hybrid HS11 gefällt mit einer sehr angenehmen, aber durchaus sportlichen Sitzposition. Komfortabel haben sich die ergonomisch Lenkergriffe von Ergon (GP1-S) erwiesen.

Besonders gefallen hat die Laufruhe und der gute Vortrieb des Radon-E-Bikes. Zwar fehlt dem Active-Line-Motor die letzte Spritzigkeit aufgrund des maximalen Drehmoments von 48 Newtonmetern. Trotzdem wirkt das Radon HS11 agil.

Im Test hat sich das Rad als zuverlässige Begleiter auf kurzen bis mittellangen Touren gezeigt. Auch Feldwege waren durchaus noch komfortabel zu befahren - dank der Federgabel Suntour NEX MLO black. Auf glatten Asphaltstrecken lässt sich die Gabel mittels Lockout (an der Gabel) fixieren. Das macht vor für sportliche Fahrer Sinn.

Gelungen ist die Integration des Bosch-Akkus im Gepäckträger. Der 300-Wattstunden-Akku lässt sich problemlos aus der Halterung nehmen. Während der Fahrt sitzt er fest an seinem Platz und fällt nicht durch Klappergeräusche auf.

Auch wenn die Shimano Alivo vom Papier her eine der einfachsten Shimano-Schaltungen ist: Im Test hat sie absolut keine Probleme bereitet. Sicher schaltet man mit den höherwertigen Schaltungen präziser, schneller und vor allem auch unter Volllast besser, aber für den Einsatzbereich des Radon Hybrid HS11 macht die Alivio völlig Sinn.

Praxis-Test Radon Hybrid HS11: Fazit

Mit dem Hybrid HS11 bietet Radon ein E-Bike mit Bosch-Motor zu einem echten Knallerpreis an: 1.499 Euro! Klar, dass bei diesem Angebot nicht die High-End-Komponenten verbaut sind, aber die Ausstattung ist mit Bedacht ausgewählt und auf den entsprechenden Einsatzzweck abgestimmt. Im Praxistest von ElektroBIKE läuft das Rad ohne Probleme und kann durch gute Fahreigenschaften überzeugen.

Die Daten des Radon Hybrid HS11 laut Hersteller

Rahmen: Radon Hybrid
Gabel: Suntour NEX MLO black, 63mm
Steuersatz: FSA, No.10
Vorbau: Swell Eco adjust 100mm
Lenker: Easton EA30 Riser 25,4
Griffe: Ergon GP1-S
Sattelstütze: Race Face Ride 30,9*375
Sattel: Selle Royal Freccia
Schalthebel: Shimano Acera SL-M390, rechts
Bremsen: Magura HS11
Schaltwerk: Alivio RD-M430, 9-fach
Kurbel: FSA Metropolis/E-Bike black 175mm
Innenlager: Attached
Kassette: Shimano CS-HG30 (9-Speed) 11-34e:
Kette: Shimano CN-HG53
Laufräder: Shimano Altus RM30/DT/Schürmann Euroline
Reifen: Schwalbe Spicer, Draht, 28x40
Pedale: Radon Trekking
E-Bike-System/Sonstiges: Bosch Active Line 25 km/h, 300Wh, Display Intuvia Platin/B&M Lumotec Lyt senso,Trelock LS 611 Duo Flat, SKS Bluemels/Rookie XL
Gewicht: ab 23,1kg
Farbe: silver/black
Größen: Herren:50cm/54cm/58cm/62cm Damen: 46cm/50cm/54cm
Preis: 1499 Euro

Weitere E-Bike-Tests bei ElektroBIKE online

Fotostrecke: E-Bike-Test 1/2014: Alle getesteten Pedelecs

45 Bilder
Ansmann FT11 Easy Foto: ExtraEnergy e.V.
Ave SH11 Roadster Foto: ExtraEnergy e.V.
Bergamont E-Line C-XT Lady Foto: ExtraEnergy e.V.

E-Bike-Neuheiten 2015 auf ElektroBIKE online