Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Tour-Pedelec: Flyer L10 Deluxe

Foto: Benjamin Hahn

Fotostrecke

Rundum gelungen: Mit dem L10 Deluxe bietet Flyer einen komfortablen Begleiter für lange und entspannte Radtouren.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • ohne Motor träges Fahrverhalten, auch aufgrund des hohen Gewichts
Loading  

Der erste Blick fällt bei dem L10 fast unweigerlich auf den gewaltigen Vorbau. Vorteil des voluminösen Teils: Mit wenigen Griffen lassen sich Höhe und Winkel anpassen, so dass sich die Sitzposition optimal und individuell einstellen lässt.

So bietet das Flyer-Bike ideale Voraussetzungen für entspannte Langstrecken-Einsätze. Dazu passt der ausdauernde Akku, der den Panasonic-Motor bei höchster Unterstützung im Test fast 53-Kilometer lang antrieb.

Stundenlangen Fahrgenuss garantiert auch das für einen Tiefeinsteiger erfreulich gutmütige und sichere Fahrverhalten des L10. Ohne Motorunterstützung fährt sich das schwere Rad aber eher träge. Dafür bietet es dank Dämpfungselementen, bequemem Sattel und guten Griffen hohen Komfort.

Leichte Abzüge gibt’s für die Handhabung: Der Tiefeinsteiger lässt sich schlechter anheben als die Konkurrenz mit hohem Oberrohr. Zudem ist der Akku recht schwer – und klappert während der Fahrt hörbar.

Technische Daten des Touren-Pedelec im Test: Flyer L10 Deluxe

Preis: 3.490 Euro
Preis Ersatz-Akku: 745 Euro
Gewicht: 25,4 kg
Motor: Panasonic-Mittelmotor, 250 Watt
Drehmoment: k. A. Nm
Akku: 36 Volt/12 Ah Li-lon (432 Wh)
Reichweite: 52,9 km
Schaltungstyp: Kettenschaltung
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano BR-M785
Ausstattung: Federgabel, Federstütze, Schloss, Schutzblech, Gepäckträger, Licht

Fazit

Rundum gelungen: Mit dem L10 Deluxe bietet Flyer einen komfortablen Begleiter für lange und entspannte Radtouren.

27.09.2012
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2012