Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Stromer ST1 X (Modelljahr 2017)

Foto: Benjamin Hahn Fotografie ElektroBIKE S-Pedelec Stromer ST1 X

Fotostrecke

Stromer fällt auf – das gilt auch für das neue Stromer ST1 X. Perfekt integrierte Komponenten, klare Linien und starke Farbe fallen ins Auge. Der Flüstermotor schiebt zurückhaltend, aber sehr weit.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • reduzierter Fahrkomfort
  • schwer
  • teuer

Testurteil

ElektroBIKE Sehr gut 2016
Loading  

Weniger Power, höhere Reichweite – so lässt sich der Ansatz für das neue S-Pedelec von Stromer zusammenfassen.

Im Vergleich zum großen Bruder ST1 lässt es das Stromer ST1 X etwas ruhiger angehen, trägt damit aber in Kombination mit dem großen, im Unterrohr versteckten, 814-Wh-Akku richtig weit. Spannendes Feature: Die Motorabstimmung lässt sich per App verändern.

Das Stromer ST1 X liegt satt auf der Straße, etwas Komfort bieten nur die Ballonreifen.

Technische Daten des Test: Stromer ST1 X

Preis: 5450 Euro
Preis Ersatz-Akku: 1190 Euro
Gewicht: 28,2 kg
Gewicht Akku: 4,7 kg
Zul. Gesamtgewicht: 140 kg
Reichweite: 32-110 km
Motor: Heckmotor Cyrodrive, 500 Watt
Akku: 814 Wh Li-Ion (48 V/17 Ah)
Schaltung: 11-Gang-Kettenschaltung Shimano SLX mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Tektro Dorado, 180/180 mm
Ausstattung: Gepäckträger, Ergo-Griffe, Ballonreifen, Rückspiegel, Beleuchtung

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Stromer fällt auf – das gilt auch für das neue Stromer ST1 X. Perfekt integrierte Komponenten, klare Linien und starke Farbe fallen ins Auge. Der Flüstermotor schiebt zurückhaltend, aber sehr weit.

21.03.2017
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online