Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Stevens E-Triton Luxe (Modelljahr 2015)

E-Bike-Test 2015 Stevens E-Triton Luxe
Foto: Det Göckeritz
Der Namenszusatz ist beim Stevens E-Triton Luxe Programm. Mit hochwertigen Zutaten stellt Stevens einen sportlich-souveränen Tourer mit kraftvollem Antrieb auf die Laufräder. Top.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • leichtestes Rad im Testfeld
  • erstklassige Ausstattung
  • starker Motor
  • GPS-Radcomputer mit Navi-Funktion

Was uns nicht gefällt

  • recht teuer

ElektroBIKE Logo Testurteil

ElektroBIKE Testsieger 2015 Testlogo ElektroBIKE Überragend

Loading  

Nobel, nobel! Aus Hamburg kommt das leichteste Rad im Testfeld, was vor allem auf die exquisite Ausstattung zurückgeht. Das hat natürlich seinen Preis, aber das Ergebnis ist ein verdammt flottes und sportliches Tourenrad.

Das flinke Stevens E-Triton Luxe gefällt mit einwandfreiem, souveränem Handling, auch der Komfort passt. Besonders praktisch für die Tour: der „wegweisende“ Nyon-Computer.

Mit diesem Gesamtpaket holt das Stevens E-Triton Luxe den Testsieg.

Technische Daten des Test: Stevens E-Triton Luxe

Preis: 3199 Euro
Preis Ersatz-Akku: 769 Euro
Gewicht: 21,6 kg
Gewicht Akku: 2,4 kg
Zul. Gesamtgewicht: 140 kg
Reichweite: 26-53 km
Motor: Bosch-Mittelmotor (PL), 250 Watt
Akku: 400 Wh Li-Ion (36 V/11 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano Deore, 180/180 mm
Ausstattung: Federgabel, Ergo-Griffe, Hinterbauständer, GPS-Computer

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.


Fazit:

Der Namenszusatz ist beim Stevens E-Triton Luxe Programm. Mit hochwertigen Zutaten stellt Stevens einen sportlich-souveränen Tourer mit kraftvollem Antrieb auf die Laufräder. Top.

Stevens E-Triton Luxe (Modelljahr 2015) im Vergleichstest


Stevens E-Triton Luxe (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

22.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2015