Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Specialized Levo FSR Short Travel CE 29 (Modelljahr 2017)


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

ElektroBIKE E-MTB Tourenfully Specialized Levo FSR Short Travel CE 29
Foto: Benjamin Hahn Fotografie

 

ElektroBIKE E-MTB Tourenfully Specialized Levo FSR Short Travel CE 29
Foto: Benjamin Hahn Fotografie

 

ElektroBIKE E-MTB Tourenfully Specialized Levo FSR Short Travel CE 29
Foto: Benjamin Hahn Fotografie

 

ElektroBIKE E-MTB Tourenfully Specialized Levo FSR Short Travel CE 29
Foto: Benjamin Hahn Fotografie

 

ElektroBIKE E-MTB Tourenfully Specialized Levo FSR Short Travel CE 29
Foto: Benjamin Hahn Fotografie
Das Gesamtkonzept beim Specialized Levo FSR Short Travel CE 29 ist durchdacht. App-Steuerung der Reichweite, perfekte Systemintegration und ein optimales, MTB-typisches Handling überzeugen auf dem Trail.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Reichweitensteuerung per App
  • geniales Handling
  • Sitzposition
  • Flaschenhalter
  • perfekte Integration

Was uns nicht gefällt

  • Motor im Vergleich nicht so durchzugsstark

ElektroBIKE Logo Testurteil

ElektroBIKE Sehr gut 2016

Loading  

Das eigens von Specialized entwickelte E-Bike-System mit App-Steuerung, Motor und integriertem Akku funktioniert ausgesprochen gut. Will man allerdings ein Display, muss man ein GPS-Gerät oder Handy benutzen.

Das Specialized Levo FSR Short Travel CE 29 fährt sehr ausgewogen, agil und sicher, die Sitzposition ist gelungen.

Die Power des Motors liegt nicht auf Bosch-Niveau. Die Reichweite des Specialized Levo FSR Short Travel CE 29 ist gut und kann zudem via App beeinflusst werden.

Technische Daten des Test: Specialized Levo FSR Short Travel CE 29

Preis: 3999 Euro
Preis Ersatz-Akku: 799 Euro
Gewicht: 21,68 kg
Gewicht Akku: 2,8 kg
Zul. Gesamtgewicht: 125 kg
Reichweite: 12-61 km
Motor: Brose/Specialized-Mittelmotor, 250 W
Akku: 460 Wh Li-Ion (12,5 Ah)
Schaltung: 11-Gang-Kettenschaltung Sram NX mit Daumenschalter
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Sram DB5, 200/200 mm
Ausstattung: Federgabel (120), Dämpfer (120 mm), Auto-Sag, App-Steuerung

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.


Fazit:

Das Gesamtkonzept beim Specialized Levo FSR Short Travel CE 29 ist durchdacht. App-Steuerung der Reichweite, perfekte Systemintegration und ein optimales, MTB-typisches Handling überzeugen auf dem Trail.

Specialized Levo FSR Short Travel CE 29 (Modelljahr 2017) im Vergleichstest


Specialized Levo FSR Short Travel CE 29 (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

21.03.2017
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online