Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Riese & Müller Avenue nuvinci (Modelljahr 2015)

E-Bike-Test 2015 Riese und Müller Avenue NuVinci
Foto: Benjamin Hahn
Wie eine Sänfte auf zwei Rädern gleitet das Riese & Müller Avenue nuvinci förmlich über die Straße. Der Motor schiebt kraftvoll und harmoniert perfekt mit der Automatikschaltung.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • höchster Fahrkomfort
  • perfektes Zusammenspiel von Motor und Schaltung

Was uns nicht gefällt

  • teuer
  • vergleichsweise geringe Reichweite

ElektroBIKE Logo Testurteil

ElektroBIKE Sehr Gut 2015

Loading  

Bequemer wird’s nicht! Der gefederte Hinterbau ist ein klassisches Alleinstellungsmerkmal der E-Bikes von Riese & Müller aus Hessen.

Mit ergonomischer Ausstattung und aufrechter Sitzposition verhilft er dem Fahrer des Riese & Müller Avenue nuvinci zu maximalen Komfort. Dazu passt die Automatikschaltung, die sich prächtig mit dem starken Bosch-Antrieb versteht. Top sind clevere Details wie das integrierte Kabelschloss.

Im Fahrverhalten wirkt das teure Riese & Müller Avenue nuvinci etwas nervös.

Technische Daten des Test: Riese & Müller Avenue nuvinci

Preis: 4299 Euro
Preis Ersatz-Akku: 749 Euro
Gewicht: 27,4 kg
Gewicht Akku: 2,4 kg
Zul. Gesamtgewicht: 140 kg
Reichweite: 24-43 km
Motor: Bosch-Mittelmotor (AL), 250 Watt
Akku: 400 Wh Li-Ion (36 V/11 Ah)
Schaltung: automatische Nabenschaltung Nuvinci Harmony mit Drehgriff
Bremse: hydraulische Felgenbremse Magura HS11
Ausstattung: vollgefedert, Ergo-Griffe, Ständer, integriertes Kabelschloss

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.


Fazit:

Wie eine Sänfte auf zwei Rädern gleitet das Riese & Müller Avenue nuvinci förmlich über die Straße. Der Motor schiebt kraftvoll und harmoniert perfekt mit der Automatikschaltung.

Riese & Müller Avenue nuvinci (Modelljahr 2015) im Vergleichstest


Riese & Müller Avenue nuvinci (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

22.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2015