Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: KTM Macina Sport 10 GPS+ (Modelljahr 2015)

Foto: Det Göckeritz E-Bike Test 2015 KTM Macina Sport 10 GPS+
Das schicke KTM Macina Sport 10 GPS+ überzeugt mit einem perfekten Auftritt. Der Antrieb schiebt ordentlich an, das KTM Macina Sport 10 GPS+ selbst fährt sich erstklassig, die Ausstattung stimmt.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • geringe Tragkraft

Testurteil

Testlogo ElektroBIKE Überragend
Loading  

Style, Baby! Schick durchgestylt rollt das KTM Macina Sport 10 GPS+ vor. Und das dank des kraftvollen Mittelmotors ziemlich schnell.

Im Handling bietet das KTM Macina Sport 10 GPS+ den perfekten Mix aus sicherem Geradeauslauf und sportlicher Wendigkeit. Dabei zeigt Boschs neuer Nyon-Computer stets, wo es lang geht. Der Komfort passt zur sportiven Ausrichtung.

Einzig die für ein Touren-Pedelec vergleichsweise geringe Nutzlast kostet den Testsieg.

Technische Daten des Test: KTM Macina Sport 10 GPS+

Preis: 2899 Euro
Preis Ersatz-Akku: k.A.
Gewicht: 21,9 kg
Gewicht Akku: 2,4 kg
Zul. Gesamtgewicht: 118 kg
Reichweite: 25-53 km
Motor: Bosch-Mittelmotor (PL), 250 Watt
Akku: 400 Wh Li-Ion (36 V/11 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano XT, 180/160 mm
Ausstattung: Federgabel, Ergo-Griffe, Hinterbauständer, GPS-Computer

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Das schicke KTM Macina Sport 10 GPS+ überzeugt mit einem perfekten Auftritt. Der Antrieb schiebt ordentlich an, das KTM Macina Sport 10 GPS+ selbst fährt sich erstklassig, die Ausstattung stimmt.

22.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2015