Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Kettler Boston E Race (Modelljahr 2015)

E-Bike-Test 2015 Kettler Boston E Race
Foto: Det Göckeritz
In der City und on Tour fliegt das Kettler Boston E Race nur so dahin, liegt dabei super auf der Straße und bietet hohen Komfort. Nur am Berg lässt der Motor ein wenig nach.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • spurtstarker Sportler
  • hoher Komfort durch Federgabel und Breitreifen
  • durchaus für den Alltag geeignet

ElektroBIKE Logo Testurteil

ElektroBIKE Testsieger 2015 Testlogo ElektroBIKE Überragend

Loading  

Anschnallen bitte! Der kleine Namenszusatz „Race“ kommt beim Kettler Boston E Race nicht von ungefähr.

Das Kettler Boston E Race prescht vom Start weg los, wobei der Motor stark und schön gleichmäßig unterstützt. Dazu passt das agile, aber immer sichere Handling. Breitreifen und Federung bieten hohen Komfort. Und dank Steckschutzblech und Gepäckträger taugt das Kettler Boston E Race sogar zum Einsatz im Alltag.

Lohn fürs runde Gesamtpaket: der Testsieg.

Technische Daten des Test: Kettler Boston E Race

Preis: 2999 Euro
Preis Ersatz-Akku: 649 Euro
Gewicht: 24,4 kg
Gewicht Akku: 3,1 kg
Zul. Gesamtgewicht: 130 kg
Reichweite: 30-53 km
Motor: Panasonic-Mittelmotor, 250 Watt
Akku: 432 Wh Li-Ion (36 V/12 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano SLX mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Tektro Draco, 180/160 mm
Ausstattung: Federgabel, Ballonreifen, Ergo-Griffe, Hinterbauständer

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.


Fazit:

Der läuft, und läuft ... Wer den In der City und on Tour fliegt das Kettler Boston E Race nur so dahin, liegt dabei super auf der Straße und bietet hohen Komfort. Nur am Berg lässt der Motor ein wenig nach.

Kettler Boston E Race (Modelljahr 2015) im Vergleichstest


Kettler Boston E Race (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

22.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2015