Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R (Modelljahr 2015)

E-Bike-Test 2015 Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R
Foto: Benjamin Hahn
Der läuft, und läuft ... Wer den Akku des Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R in die Knie zwingen will, muss sich anstrengen. Dafür schiebt das in klassischer Optik gehaltene Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R seinen Fahrer eher sachte an.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • sehr hohe Reichweite
  • durchgestyltes Retro-Design

Was uns nicht gefällt

  • zurückhaltender Motor, speziell am Anstieg

ElektroBIKE Logo Testurteil

ElektroBIKE Sehr Gut 2015

Loading  

Todschick fährt das Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R in seinem klassischen Gewand vor. Vor allem aber richtig, richtig weit.

112 km auf der Tour sind eine amtliche Ansage. Bei höchster Unterstützung, wohlgemerkt. Wobei die wiederum ausgesprochen zurückhaltend ausfällt. Eine Federgabel wäre schön, obwohl die breiten Reifen gut dämpfen.

So wirkt das Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R insgesamt vor allem eins: unaufgeregt. Und das passt perfekt zum klassischen Anstrich.

Technische Daten des Test: Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R

Preis: 2699 Euro
Preis Ersatz-Akku: 899 Euro
Gewicht: 26,1 kg
Gewicht Akku: 3,1 kg
Zul. Gesamtgewicht: 120 kg
Reichweite: 73-112 km
Motor: Impulse-Mittelmotor 2.0, 250 Watt
Akku: 603 Wh Li-Ion (36 V/17 Ah)
Schaltung: 8-Gang-Nabenschaltung Shimano Nexus mit Drehgriff
Bremse: hydraulische Felgenbremsen Magura HS11
Ausstattung: Rücktritt, Vario-Vorbau, Pumpe, Rahmenschloss, Hinterbauständer

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.


Fazit:

Der läuft, und läuft ... Wer den Akku des Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R in die Knie zwingen will, muss sich anstrengen. Dafür schiebt das in klassischer Optik gehaltene Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R seinen Fahrer eher sachte an.

Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R (Modelljahr 2015) im Vergleichstest


Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

22.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2015