Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Haibike Sduro AllMTN 5.0 (Modelljahr 2017)

Foto: Benjamin Hahn Fotografie ElektroBIKE E-MTB Tourenfully Haibike Sduro AllMTN 5.0

Fotostrecke

Mit dem Haibike Sduro AllMTN 5.0 bekommt der E-Biker ein Fully zum fairen Preis und mit einer ordentlichen Reichweite. Kleine Abstriche muss man bei der Ausstattung hinnehmen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • günstige Federelemente
  • Bremspower dürfte für schwere Fahrer höher sein

Testurteil

ElektroBIKE Gut 2015
Loading  

Das günstigste Rad im Test schickt Haibike mit dem Haibike Sduro AllMTN 5.0.

Der Yamaha-Motor zieht ordentlich, wirkt im Vergleich nicht so gut abgestimmt. Im Anstieg zeigt sich das Haibike Sduro AllMTN 5.0 als sportlicher Kletterer. In der Abfahrt bietet es Laufruhe, ist aber kaum verspielt.

Bei den Federelementen spart Haibike – dennoch federt das Haibike Sduro AllMTN 5.0 gut, bei satten Schlägen ist der Hub jedoch schnell aufgebraucht. Die Bremspower dürfte höher sein.

Technische Daten des Test: Haibike Sduro AllMTN 5.0

Preis: 2999 Euro
Preis Ersatz-Akku: 659 Euro
Gewicht: 22,38 kg
Gewicht Akku: 2,9 kg
Zul. Gesamtgewicht: 120 kg
Reichweite: 11-64 km
Motor: Yamaha-Mittelmotor (PW), 250 W
Akku: 400 Wh Li-Ion (36 V/11 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschalter Shimano SLX
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Tektor HD-M285, 203/180 mm
Ausstattung: Federgabel (150 mm), Dämpfer (150 mm)

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Mit dem Haibike Sduro AllMTN 5.0 bekommt der E-Biker ein Fully zum fairen Preis und mit einer ordentlichen Reichweite. Kleine Abstriche muss man bei der Ausstattung hinnehmen.

Haibike Sduro AllMTN 5.0 (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

21.03.2017
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online