Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: E-Bikemanufaktur 9UN (Modelljahr 2017)

Foto: Benjamin Hahn Fotografie ElektroBIKE Tour E-Bikemanufaktur 9UN

Fotostrecke

Ein wenig farblos wirkt das E-Bikemanufaktur 9UN nicht nur aufgrund der grauen Lackierung. Der Motor schiebt das eher träge E-Bike nur zurückhaltend an. Die Reichweite kann sich dafür sehen lassen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • sehr sportliche Sitzposition
  • geringer Fahrkomfort

Testurteil

ElektroBIKE Gut 2015
Loading  

Voll nach vorn geht das E-Bikemanufaktur 9UN von der E-Bikemanufaktur – zumindest was die sehr gestreckte und damit sportliche Sitzposition anbelangt.

Der sehr leise Motor schiebt allerdings vergleichsweise schwach und ungleichmäßig an. Dafür hält der große Akku richtig lange durch.

Das sehr straffe Fahrwerk vermittelt in Kombination mit der Sitzposition wenig Komfort, im Fahrverhalten fühlt sich das E-Bikemanufaktur 9UN eher etwas träge an.

Technische Daten des Test: E-Bikemanufaktur 9UN

Preis: 2799 Euro
Preis Ersatz-Akku: 679 Euro
Gewicht: 23,1 kg
Gewicht Akku: 2,8 kg
Zul. Gesamtgewicht: 140 kg
Reichweite: 20-80 km
Motor: Brose-Mittelmotor, 250 Watt
Akku: 509 Wh Li-Ion (36 V/14,1 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano Deore mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano Deore BR-M315, 180/160 mm
Ausstattung: Schutzblech, Ergo-Griffe, Licht, Gepäckträger, Rahmenschloss

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Ein wenig farblos wirkt das E-Bikemanufaktur 9UN nicht nur aufgrund der grauen Lackierung. Der Motor schiebt das eher träge E-Bike nur zurückhaltend an. Die Reichweite kann sich dafür sehen lassen.

E-Bikemanufaktur 9UN (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

24.03.2017
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online