Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Conway EMC 429 (Modelljahr 2017)

Foto: Benjamin Hahn Fotografie ElektroBIKE Tour Conway EMC 429

Fotostrecke

Das günstige Conway EMC 429 kommt dank MTB-Genen auch mit etwas ruppigerem Untergrund zurecht, trägt seinen Fahrer dabei allerdings nicht besonders weit.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • reduzierter Fahrkomfort
  • geringe Reichweite im Vergleich

Testurteil

ElektroBIKE Sehr gut 2016
Loading  

Eine ordentliche Prise Mountainbike steckt in diesem sportlichen Tourenbike aus dem Hause Conway.

Mit seinen breiten Profilreifen rollt das Conway EMC 429 ohne Murren auch über unbefestigte Pfade. Angetrieben wird das Conway EMC 429 dabei von einem starken, aber nicht überaus harmonischen Motor. In Kombination mit dem kleinen Akku fällt die Reichweite gering aus.

Das Conway EMC 429 selbst fährt sich angenehm laufruhig, dürfte aber etwas mehr Komfort bieten.

Technische Daten des Test: Conway EMC 429

Preis: 2500 Euro
Preis Ersatz-Akku: 669 Euro
Gewicht: 23,8 kg
Gewicht Akku: 2,5 kg
Zul. Gesamtgewicht: 130 kg
Reichweite: 16-49 km
Motor: Bosch-Mittelmotor (PL), 250 Watt
Akku: 400 Wh Li-Ion (36 V/11,8 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano Deore mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano Deore BR-M365, 180/160 mm
Ausstattung: Federgabel, Schutzblech, Ergo-Griffe, Licht, Gepäckträger, Vario-Vorbau

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Das günstige Conway EMC 429 kommt dank MTB-Genen auch mit etwas ruppigerem Untergrund zurecht, trägt seinen Fahrer dabei allerdings nicht besonders weit.

Conway EMC 429 (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

24.03.2017
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online