Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: blueLABEL PONY (Modelljahr 2015)

Foto: Det Göckeritz E-Bike Bluelabel Pony E-Bike-Test 2015
Volltreffer. Das kleine blueLABEL PONY fährt fast durch die Bank Bestnoten ein. Mit tollem Handling, starkem Motor und Top-Komfort kann das blueLABEL PONY sich mit jedem „großen“ E-Bike messen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • teuerstes Kompakt-Bike im Test

Testurteil

ElektroBIKE Testsieger 2015 Testlogo ElektroBIKE Überragend
Loading  

Best in Class. Das blueLABEL PONY fährt sich auf seinen 20-Zoll-Reifen richtig erwachsen, fast könnte es als großer Tourer durchgehen.

Und zu großen Touren lädt das blueLABEL PONY durchaus ein. Auch dank des kraftvollen und ausdauernden Motors, der perfekt mit stufenloser Schaltung und Riemenantrieb harmoniert. Hohen Komfort bieten breite Reifen und Federgabel – die hat sonst keins der Bikes im Feld.

Viel besser als das blueLABEL PONY kann ein Kompaktrad nicht sein.

Technische Daten des Test: blueLABEL PONY

Preis: 3499 Euro
Preis Ersatz-Akku: 769 Euro
Gewicht: 23,4 kg
Gewicht Akku: 2,4 kg
Zul. Gesamtgewicht: 130 kg
Reichweite: 22-47 km
Motor: Bosch-Mittelmotor (PL), 250 Watt
Akku: 400 Wh Li-Ion (36 V/11 Ah)
Schaltung: stufenlose Nabenschaltung NuVinci N360 mit Drehgriff
Bremse: hydraulische Scheibenbremse Tektro Auriga e.comp 160/160 mm
Ausstattung: Riemenantrieb, Federgabel, Ergo-Griffe, Hinterbauständer

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Volltreffer. Das kleine blueLABEL PONY fährt fast durch die Bank Bestnoten ein. Mit tollem Handling, starkem Motor und Top-Komfort kann das blueLABEL PONY sich mit jedem „großen“ E-Bike messen.

22.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2015