Pedelecs / E-Bikes 2013

Testbericht: E-Bike-Test: Victoria St. Vincent


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

St. Vincent
Foto: Extra Energy

 

Victoria St. Vincent
Foto: ExtraEnergy e.V.

 

Victoria St. Vincent
Foto: ExtraEnergy e.V.

 

Victoria St. Vincent
Foto: ExtraEnergy e.V.

 

Victoria St. Vincent
Foto: ExtraEnergy e.V.
Das E-Bike/Pedelec Victoria St. Vincent kostet 1999 Euro. Es hat einen 250 Watt Mittelmotor von TranzX und einen Akku mit einer Kapazität von 394 Wattstunden. Hier finden Sie weitere Informationen zum E-Bike/Pedelec Victoria St. Vincent. Vergleichbare Produkte im Test

Was uns gefällt

  • hohe Unterstützung Stadt

ElektroBIKE Logo Testurteil

ExtraEnergy Testsiegel Sehr Gut

Mit einer dezenten Eleganz tritt das Victoria St. Vincent auf – nicht nur aufgrund der durch und durch schwarzen Farbgebung, sondern auch dank des geschickt in den Rahmen integrierten Mittelmotors. So wirkt der Antrieb weniger klobig.

Seine Arbeit verrichtet der Motor kraftvoll, allerdings reagiert er leicht verzögert auf den Pedaldruck. Kombiniert mit der hohen Laufruhe offenbart das Rad einen ausgeglichenen Charakter.

Sein kleines Manko ist die Reichweite: Dem neuen TranzX-Motor geht in allen Bereichen relativ schnell im Test die Luft aus. Nach gut 43 km auf Tour und 21,6 km am Berg war Schluss.

Produktdaten zu E-Bike/Pedelec Victoria St. Vincent

Gewicht Komplettrad: 25,0 kg
Akku-Gewicht: 3,1 kg
Preis: 1999,00 Euro
Preis Ersatz-Akku: 549,00 Euro
Zulässiges Gesamtgewicht: 120,0 kg
Maximale Zuladung: 95,0 kg
Motor-Leistung: 250 W
Antriebsart: TranzX PST Mittel-Motor
Sensorart: Dremomentsensor
Akku-Typ: Li-Ionen Akku
Leistungsabgabe: 394 Wh (Wattstunden)
Akkuspannung: 36 V
Ladung: 11 Ah
Akku abnehmbar: ja
Akku abschließbar: ja
Batterieladestandsanzeige: genau
Rahmenmaterial: Aluminium
Verfügbare Rahmengrößen: Herren: 48/52/56 Curve: 48/52
Herrenmodell im Test: 52
Gabel: Federgabel JD-JF6
Schaltung: Shimano Deore XT
Anzahl Gänge: 7
Schalthebel: Rapidfire
Bremse vorne: Tektro Auriga E Comp
Bremsentyp vorne: hydraulische Scheibenbremse
Bremse hinten: Tektro Auriga E Comp
Laufräder / Felgen: Alex DH19 Hohlkammer, vorne: Nirosta, hinten: Shimano
Reifen: Schwalbe Energizer 40-622
Licht vorne: Trelock "Uno" 693
Licht hinten: Spanninga "RL980" mit Standlicht
Besonderheiten: Hinterbauständer, ergonomische Griffe
 

Die Testergebnisse des ExtraEnergy-Pedelec-Tests*

Reichweite Tour: 42,9 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Tour: 24,7 km/h
Unterstützungsfaktor Tour: 1,38
Reichweite Berg: 21,6 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Berg: 22,8 km/h
Unterstützungsfaktor Berg: 1,36
Reichweite Stadt: 26,4 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Stadt: 16,4 km/h
Unterstützungsfaktor Stadt: 1,45
 

Die Ergebnisse des ExtraEnergy-Ergonomie-Tests**

Akku entnehmen: 3,4
Eindeutige Zuordnung des Ladegeräts: 2,8
Akku einsetzen: 2,5
Heckträger befestigen: 2,3
Tragbarkeit (Griffmöglichkeit am Rahmen): 2,7
Rad hochheben: 2,4
Ergonomisch anpassen: 2,4
Fahrmodus einstellen: 2,8
Fahreigenschaften mit Motorunterstützung, Tragen (Treppe auf und ab): 2,9
Antriebslautstärke: 2,4
Bedienkomfort: 3,0
Standfestigkeit beim Abstellen: 2,1
Design und Optik: 3,1
 

Bewertung und Produktgruppeneinstufung***

Produktgruppe 1: Easy
K-Faktor 1: 8
Produktgruppe 2: City-Komfort-Lifestyle je 3

* Den Aufbau und Ablauf des ExtraEnergy-Tests können Sie hier auf ElektroBIKE online ausführlich nachlesen. Hier finden Sie auch genaue Definitionen zu Unterstützungsfaktor & Co.

** Die Noten des Ergonomie-Tests sind in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) angegeben. Welche Fragestellungen der Ergonomietest beantworten soll, können Sie hier nachlesen.

*** Hier finden Sie auf ElektroBIKE online Erläuterungen zu den einzelnen Produktgruppen: Urban, Komfort, Freizeit und Transport.


Fazit:

Das sehr günstige Victoria St. Vincent imponiert mit seinem ausgeglichenen Charakter. Der clever in den Rahmen integrierte TranzX-Motor stellt aber recht früh die Arbeit ein.


E-Bike-Test: Victoria St. Vincent im Vergleich mit anderen Produkten

19.03.2013
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE / ExtraEnergy
Ausgabe /2013